E-MailWeiterleiten
LinkedInLinkedIn

Codice di procedura penale (CPP)

Art. 438 CPP dal 2021

Art. 438 Codice di procedura penale (CPP) drucken

Art. 438

Accertamento del giudicato

1 L'autorità penale che ha emanato la decisione ne annota il passaggio in giudicato nel fascicolo o nella sentenza.

2 Alle parti cui è stata comunicata la presentazione di un ricorso è comunicato anche il passaggio in giudicato della sentenza.

3 Se il passaggio in giudicato è controverso, statuisce l'autorità che ha emanato la decisione.

4 La decisione sul passaggio in giudicato è impugnabile mediante reclamo.


Dieser Gesetzesartikel ist im Jahr 2021 (prüfen Sie auf Aktualität) in Kraft getreten. Es besteht kein Anspruch auf Aktualität und Vollständigkeit/Richtigkeit. Wir verweisen Sie dazu auf www.admin.ch.

Wollen Sie werbefrei und mehr Einträge sehen? Hier geht es zur Registrierung.

Art. 438 Codice di procedura penale (StPO) - Anwendung bei den Gerichten

Anwendung im Kantonsgericht

Dieser Gesetzesartikel wurde bei folgenden kantonalen Gerichtsentscheiden referenziert/angewendet (nicht abschliessend):

KantonFallnummerLeitsatz/StichwortSchlagwörter
SZBEK 2020 10Feststellung der RechtskraftSchuldig; Beschwerde; Beschuldigte; Staatsanwaltschaft; Einvernahme; Einsprache; Verfahren; Verteidigerin; Befehl; Feststellung; Verfügung; Rechtskraft; Termin; Einvernahmetermin; Vorladung; Angefochten; Angefochtene; Einsiedeln; Höfe; Unentschuldigt; Beschwerdeverfahren; Säumnis; Verschoben; Verschobenen; Einstellung; Oberstaatsanwaltschaft; Befehls
SZBEK 2018 122Feststellung der Rechtskraft (Strafbefehl) (EGV-SZ 2018 A 5.5)Beschwerde; Staatsanwalt; Staatsanwaltschaft; Einsprache; Rechtskraft; Feststellung; Befehl; Gericht; Schuldig; Beschuldigte; Amtlich; Einsiedeln; Höfe; Rückzug; Befehls; Gültigkeit; Entscheid; Amtliche; Verteidiger; StPO; überweisen; Einfachen; Erstinstanzliche; Tagessätze; Beschwerdeverfahren; Angefochten; Antrag; Deklarativen

Anwendung im Verwaltungsgericht

KantonFallnummerLeitsatz/StichwortSchlagwörter
BSDG.2017.4 (AG.2018.299)Revisionsgesuch betreffend Strafbefehlsverfahren V110802 061, V111030 004, V 120514 187, V130531 003 und V140219 136Gesuch; Gesuchsteller; Revision; Verfahren; Strafbefehl; Strafbefehle; Revisionsgesuch; Werden; Verfahrens; Staatsanwaltschaft; Januar; Hätte; Tatsache; Gericht; Entscheid; Tatsachen; Gelten; Gestellt; Geltend; Revisionsgesuchs; Verfahrenskosten; Beweismittel; Worden; Gesuchstellers; Gutachten; Wesentlich; Dezember; August; Appellationsgericht; Früher
Wollen Sie werbefrei und mehr Einträge sehen? Hier geht es zur Registrierung.

Anwendung im Bundesstrafgericht

BSGLeitsatzSchlagwörter
SN.2014.10Berichtigung des Urteils vom 02.05.2014 und Aufhebung von Ersatzmassnahmen.Bundes; Urteil; Schriftensperre; Urteils; Entscheid; Bundesanwaltschaft; Ausweis; Meldepflicht; Ersatzmassnahme; Kammer; Ersatzmassnahmen; Identität; Identitäts; Ausgestellt; Beschwerde; Ausweise; Basel; Beschlagnahmt; Gericht; Haftentlassung; Ausländerausweis; Staatsanwaltschaft; Verfügt; Gültig; Verfügung; Einziehung; Hindern; Basel-Stadt; Antrag
BB.2013.74Rechtskraft (Art. 438 Abs. 4 StPO).Bundes; Beschwerde; Kammer; Rechtskraft; Urteil; Rechtsmittel; Entscheid; Bundesgericht; Bundesstrafgericht; Bundesanwaltschaft; Entscheide; Eintritt; Beschwerdekammer; Aufschiebende; Urteils; Bundesstrafgerichts; Beschwerdeführerin; Regel; Prozessordnung; Hierzu; Rechtsbeschwerde; Bundesgerichts; Beschluss; Basel; Beschwerdegegner; Regelung; Gericht; Verfahren
SWISSRIGHTS verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf der Website nalysieren zu können. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutz