E-MailWeiterleiten
LinkedInLinkedIn

Militärstrafgesetz (MStG)

Art. 203 MStG vom 2021

Art. 203 Militärstrafgesetz (MStG) drucken

Art. 203

1 Während des Dienstes ist die Strafverfügung dem Beschuldigten mündlich zu eröffnen und gleichzeitig schriftlich zu bestätigen.

2 Ausserhalb des Dienstes erfolgt die Eröffnung schriftlich.

3 Der Kommandant orientiert den Beschuldigten, wenn nach der Ein­leitung eines Disziplinarstrafverfahrens von einer Bestrafung abgesehen wird.

4 Die Strafverfügung enthält in knapper Form die folgenden Angaben:

a.
Personalien des Beschuldigten;
b.
Feststellung des Sachverhaltes;
c.
rechtliche Bezeichnung der Tat;
d.
Würdigung der vom Beschuldigten geltend gemachten Entlastungsgründe;
e.
Erwägungen über die für die Strafzumessung wesentlichen Umstände;
f.
Festsetzung der Strafe;
g.
Einziehung;
h.
Beschwerderecht (Beschwerdeform, -frist und -instanz);
i.
Datum und Zeit der Eröffnung.

5 Das Disziplinarstrafverfahren ist kostenlos.


Dieser Gesetzesartikel ist im Jahr 2021 (prüfen Sie auf Aktualität) in Kraft getreten. Es besteht kein Anspruch auf Aktualität und Vollständigkeit/Richtigkeit. Wir verweisen Sie dazu auf www.admin.ch.

Wollen Sie werbefrei und mehr Einträge sehen? Hier geht es zur Registrierung.
SWISSRIGHTS verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf der Website nalysieren zu können. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutz