Meistverwendete Kommentare in den Gerichtsurteilen

Von rund 1/4 Million Gerichtsentscheiden (1950-2020), wurden die Kommentare herausgesucht und ihr vorkommen gezählt. Das vorliegende Ergebnis weist aus, welche Autoren/Kommentare in der Praxis am meisten verwendet werden.

Meist angewendete Autoren in den Gerichtsentscheiden
  1. Ueli Kieser
  2. Alfred Kölz, Jürg Bosshart, Martin Röhl
  3. Schmid
  4. Frank, Sträuli, Messmer
  5. Staehelin
  6. Stefan Trechsel
  7. Spühler
  8. Freiburghaus, Afheldt
  9. Donatsch
  10. Philippe Weissenberger
  11. Hauser, Schweri
  12. Niklaus Schmid
  13. CHRISTOPH AUER
  14. LORENZ KNEUBÜHLER
  15. ISABELLE HÄNER
  16. HAUSER, SCHWERI, LIEBER
  17. THOMAS HÄBERLI
  18. Daniel Staehelin
  19. MARKUS MÜLLER
  20. Keller
Meist verwendete Kommentare
1. Alfred Kölz, Jürg Bosshart, Martin Röhl Kommentar zum Verwaltungsrechtspflegegesetz des Kantons Zürich
2. Frank, Sträuli, Messmer Kommentar zur zürcherischen Zivilprozessordnung
3. Hauser, Schweri Kommentar zum zürcherischen Gerichtsverfassungsgesetz, Zürich
4. Kölz, Bosshart, Röhl Kommentar zum Verwaltungsrechtspflegegesetz des Kantons Zürich
5. Ueli KieserATSG-Kommentar, 2. Auflage, Zürich
6. SpühlerBasler Kommentar, Schweizerische Zivilprozessordnung
7. Ueli KieserATSG-Kommentar, 2. Aufl., Zürich
8. Lucas David Kommentar zum schweizerischen Privatrecht
9. Eugster Basler Kommentar, Schweizerische Strafprozessordnung
10. Richner, Frei, Kaufmann, Meuter Handkommentar zum DBG
11. Grädel, Heiniger Basler Kommentar, Schweizerische Strafprozessordnung
12. Freiburghaus, Afheldt Kommentar zur schweizerischen Zivilprozessordnung
13. Ueli KieserATSG-Kommentar, Zürich
14. SchmidPraxiskommentar, Zürich, St. Gallen
15. Keller Kommentar zur Schweizerischen Strafprozessordnung
16. Leuenberger, Uffer-Tobler Kommentar zur Zivilprozessordnung des Kantons St. Gallen
17. BERNHARD WALDMANN, JÜRG BICKELPraxiskommentar VwVG
18. Kaspar Plüss Kommentar zum Verwaltungsrechtspflegegesetz des Kantons Zürich
19. Ueli KieserATSG-Kommentar
20. Bommer, GoldschmidBasler Kommentar, Schweizerische Strafprozessordnung
SWISSRIGHTS verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf der Website nalysieren zu können. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutz