E-MailWeiterleiten
LinkedInLinkedIn

Strafgesetzbuch (StGB)

Art. 99 StGB vom 2022

Art. 99 Strafgesetzbuch (StGB) drucken

Art. 99

1 Die Strafen verjähren in:

a.
30 Jahren, wenn eine lebenslängliche Freiheitsstrafe ausgesprochen wurde;
b.
25 Jahren, wenn eine Freiheitsstrafe von zehn oder mehr Jahren ausgesprochen wurde;
c.
20 Jahren, wenn eine Freiheitsstrafe von mindestens fünf und weniger als zehn Jahren ausgesprochen wurde;
d.
15 Jahren, wenn eine Freiheitsstrafe von mehr als einem und weniger als fünf Jahren ausgesprochen wurde;
e.
fünf Jahren, wenn eine andere Strafe ausgesprochen wurde.

2 Die Verjährungsfrist einer Freiheitsstrafe verlängert sich:

a.
um die Zeit, während der sich der Täter im ununterbrochenen Vollzug dieser oder einer anderen Freiheitsstrafe oder Massnahme, die unmittelbar vorausgehend vollzogen wird, befindet;
b.
um die Dauer der Probezeit bei bedingter Entlassung.

Dieser Gesetzesartikel ist im Jahr 2022 in Kraft getreten. Es besteht kein Anspruch auf Aktualität und Vollständigkeit/Richtigkeit. Wir verweisen Sie dazu auf www.admin.ch.

Wollen Sie werbefrei und mehr Einträge sehen? Hier geht es zur Registrierung.

Art. 99 Strafgesetzbuch (StGB) - Anwendung bei den Gerichten

Anwendung im Kantonsgericht

Dieser Gesetzesartikel wurde bei folgenden kantonalen Gerichtsentscheiden referenziert/angewendet (nicht abschliessend):

KantonFallnummerLeitsatz/StichwortSchlagwörter
ZHRT180085RechtsöffnungBeschwerde; Gesuchsgegner; Entscheid; Rechtsöffnung; Angefochten; Gesuchsteller; Urteil; Vorinstanz; Partei; Angefochtene; Bundesgericht; Befehl; Kanton; Beschwerdeschrift; Erwägungen; Vorinstanzliche; Beschwerdeverfahren; Genügende; Stadt; Oberrichter; Basel; Anträge; Unrichtige; überprüft; Vorinstanzlichen; Akten; Zeigen; Obergericht; Kantons
ZHSB140429Einfache Körperverletzung etc. und Widerruf Schuldig; Beschuldigte; Berufung; Beschuldigten; Recht; Verfahren; Verteidigung; Waffen; Waffengesetz; Widerhandlung; Winterthur; Verjährung; Gericht; Jugendanwaltschaft; Urteil; Privatkläger; Antrag; Körperverletzung; Einfache; Oberjugendanwalt; Verfahren; Oberjugendanwaltsc; Rückzug; Freiheitsentzug; Schmetterlingsmesser; Oberjugendanwaltschaft; Bezug; Vorinstanz; Schuld; Befehl

Anwendung im Bundesverwaltungsgericht

BVGELeitsatzSchlagwörter
A-5536/2019VerrechnungssteuerVerrechnungssteuer; Beschwerde; Gesellschaft; Steuer; Leistung; Beschwerdeführerin; Recht; Gesellschafter; Urteil; Forderung; Bundes; Geldwerte; Verjährung; BVGer; Verfahren; Leistungen; Einsprache; Geldwerten; Verrechnungssteuerforderung; Recht; Jahresrechnung; VStG; Kommentar; Verrechnungssteuern; Entscheid; Vorliegen; VStrR; Vorliegenden; Verzugszins
D-2897/2017Asyl (ohne Wegweisungsvollzug)Beschwerde; Beschwerdeführer; Urteil; Recht; Kampf; Person; Worden; Beweis; Bewaffnet; Gericht; Bundesverwaltungsgericht; Verfahren; Schweiz; Anhörung; Beschwerdeführers; Beweismittel; Verfügung; Worden; Türkische; Scheine; Entscheid; Erscheine; Unwürdig; Akten; Türkei; Vorbringen; Personen
SWISSRIGHTS verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf der Website nalysieren zu können. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutz