E-MailWeiterleiten
LinkedInLinkedIn

Obligationenrecht (OR)

Art. 93 OR vom 2023

Art. 93 Obligationenrecht (OR) drucken

Art. 93

1 Si la nature de la chose ou le genre d'affaires met obstacle à une con­signation, si la chose est sujette à dépérissement ou si elle exige des frais d'entretien ou des frais considérables de dépôt, le débiteur peut, après sommation préalable et avec l'autori­sation du juge, la faire ven­dre publiquement et en consigner le prix.

2 Si la chose est cotée à la bourse, si elle a un prix courant, ou si elle est de peu de valeur proportionnellement aux frais, il n'est pas néces­saire que la vente soit publi­que, et le juge peut l'autoriser même sans sommation préalable.

c. Droit de retirer la chose consignée >
Dieser Gesetzesartikel ist im Jahr 2023 in Kraft getreten. Es besteht kein Anspruch auf Aktualität und Vollständigkeit/Richtigkeit. Wir verweisen Sie dazu auf www.admin.ch.

Wollen Sie werbefrei und mehr Einträge sehen? Hier geht es zur Registrierung.

Art. 93 Obligationenrecht (OR) - Anwendung bei den Gerichten

Anwendung im Kantonsgericht

Dieser Gesetzesartikel wurde bei folgenden kantonalen Gerichtsentscheiden referenziert/angewendet (nicht abschliessend):

KantonFallnummerLeitsatz/StichwortSchlagwörter
VDHC/2018/763-L'appel; Consid; L'appelant; Charge; Revenu; Montant; Partie; Situation; Parties; Premier; Compris; Convention; Charges; Contribution; Enfants; Compte; Requérant; Mesure; Conclu; Qu'il; Mesures; Provisionnel; était; Décembre; Modification; Pièce; Assurance; Provisionnelle; Conclusion; Délégué
VDHC/2018/378-Consid; Demande; Demanderesse; Fortune; Meilleur; Meilleure; Montant; Charge; Poursuite; Revenu; Judiciaire; Décembre; L'appel; Dépens; Retour; Faillite; Débiteur; était; Partie; étant; Francs; Compte; L'appelante; Arrêt; Défenderesse; Conclu; L'art; Après; Premiers; Qu'il
Dieser Artikel erzielt 42 Einträge bei den Entscheiden. Wollen Sie mehr Einträge sehen?
Hier geht es zur Registrierung.
Wollen Sie werbefrei und mehr Einträge sehen? Hier geht es zur Registrierung.

Anwendung im Bundesgericht

BGERegesteSchlagwörter
141 V 272Art. 12 Abs. 2 FamZG; Art. 9 FamZV; Zweigniederlassungen. Art. 9 FamZV und Rz. 502 der Wegleitung zum Bundesgesetz über die Familienzulagen FamZG (FamZWL), wonach als Zweigniederlassung auch Baustellen mit mindestens zwölfmonatiger Dauer gelten, sind gesetzeskonform (E. 4). Zweigniederlassung; Familienzulagen; Kanton; Baustelle; FamZG; Baustellen; Beschwerde; Zweigniederlassungen; FamZV; Wallis; Hauptsitz; Betrieb; Beschwerdeführerin; Unbestimmte; Kantons; CAFIB; Familienzulagenordnung; Betriebsstätte; Unternehmung; Kasse; Mitarbeitende; Betriebsstätten; Arbeitgeber; FamZWL; Handelsregister; Y/VS; Rechtlich; Mitarbeitenden; Abzurechnen; System
139 III 293 (5A_143/2013)Art. 46 Abs. 2 und Art. 53 SchKG; Art. 647 und 932 Abs. 2 OR; Betreibungsort bei Sitzverlegung. Nach der am 1. Januar 2008 in Kraft getretenen Revision des Obligationenrechts (GmbH-Recht sowie Anpassungen im Aktien-, Genossenschafts-, Handelsregister- und Firmenrecht) wird die Sitzverlegung der Aktiengesellschaft gegenüber dem Betreibungsamt am Werktag nach der Publikation im SHAB wirksam (E. 3). Betreibung; Handelsregister; Beschwerde; Recht; Konkurs; SchKG; Konkursandrohung; Betreibungsamt; Beschwerdeführerin; Sitzverlegung; Publikation; Eintragung; Urteil; Wirksam; Betreibungsort; Rechtsprechung; Aufsichtsbehörde; Tagebuch; Werktag; Kantons; Sitzes; HRegV; Verlegung; örtlich; Aufhebung; Lehre; Schuldbetreibung; Commentaire

Anwendung im Bundesverwaltungsgericht

BVGELeitsatzSchlagwörter
B-951/2020Handelsregister- und FirmenrechtStiftung; Beschwerde; Handelsregister; Recht; Recht; Familie; Beschwerdeführerin; Zweck; Teilzweck; Familienstiftung; Eintrag; Stanz; Eintragung; Bundes; Vorinstanz; RIEMER; RIEMER; Nichtig; Rechtlich; Stiftungsrat; Stiftungsurkunde; Lebens; Unzulässig; Verfügung; Familienstiftungen; Nichtigkeit; Zulässige; BK-RIEMER; GRÜNINGER; Gericht
A-1480/2019StempelabgabenBeschwerde; Beschwerdeführerin; Vermittler; Heute:; Über; Recht; Geschäft; Übernahme; Gesellschaft; Umsatz; Effektenhändler; Gruppe; Umsatzabgabe; Vermittlerin; Geschäfts; Offer; Vermittlerbegriff; Vertrag; Aktien; Person; Vorinstanz; Stempel; Tochter; Transaktion; Urteil; Stempelabgabe; Tochtergesellschaft; Kommentar; Tender

Anwendung im Bundesstrafgericht

BSGLeitsatzSchlagwörter
SK.2019.53Rückweisung der Anklageschrift / Würdigungsvorbehalte
(Art. 329 / 344 StPO)
Anklage; Bundes; Anklageschrift; Akten; Bundesanwaltschaft; Gericht; Tabelle; Ngetreue; Bestechen; Handlungseinheit; Verfahren; Rechtsanwalt; Kammer; Person; Anklageziffer; Amtsführung; Hinweis; Urteil; Ergänzung; Ungetreue; Bestechen; Bundesstrafgericht; Sachverhalt; Bundesgerichts; Einzuladen; Anklageziffern; Gehilfe; Bezug; Vorteil
SWISSRIGHTS verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf der Website nalysieren zu können. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutz