E-MailWeiterleiten
LinkedInLinkedIn

Codice di procedura penale (CPP)

Art. 81 CPP dal 2021

Art. 81 Codice di procedura penale (CPP) drucken

Art. 81

Contenuto delle decisioni finali

1 Le sentenze e le altre decisioni che concludono il procedimento contengono:

a.
un'introduzione;
b.
una motivazione;
c.
un dispositivo;
d.
se impugnabili, l'indicazione dei rimedi giuridici.

2 L'introduzione contiene:

a.
la designazione dell'autorità penale e dei suoi membri che hanno partecipato alla decisione;
b.
la data della decisione;
c.
una sufficiente designazione delle parti e dei loro patrocinatori;
d.
nelle sentenze, le conclusioni delle parti.

3 La motivazione contiene:

a.
nelle sentenze, l'apprezzamento di fatto e di diritto del comportamento conte­stato all'imputato e i motivi delle sanzioni, delle conseguenze accessorie non­­ché di quelle relative alle spese e indennità;
b.
nelle altre decisioni che concludono il procedimento, le ragioni della soluzione adottata.

4 Il dispositivo contiene:

a.
l'indicazione delle disposizioni di legge applicate;
b.
nelle sentenze, la decisione relativa alla colpevolezza e alla sanzione, alle spese e indennità nonché alle eventuali azioni civili;
c.
nelle altre decisioni che concludono il procedimento, la dichiarazione di con­clusione dello stesso;
d.
le decisioni giudiziarie successive;
e.
la decisione concernente le conseguenze accessorie;
f.
la designazione delle persone e autorità che ricevono una copia della decisione o del dispositivo.

Dieser Gesetzesartikel ist im Jahr 2021 (prüfen Sie auf Aktualität) in Kraft getreten. Es besteht kein Anspruch auf Aktualität und Vollständigkeit/Richtigkeit. Wir verweisen Sie dazu auf www.admin.ch.

Wollen Sie werbefrei und mehr Einträge sehen? Hier geht es zur Registrierung.

Art. 81 Codice di procedura penale (StPO) - Anwendung bei den Gerichten

Anwendung im Kantonsgericht

Dieser Gesetzesartikel wurde bei folgenden kantonalen Gerichtsentscheiden referenziert/angewendet (nicht abschliessend):

KantonFallnummerLeitsatz/StichwortSchlagwörter
ZHSB180320Drohung etc. und WiderrufSchuldig; Beschuldigte; Beschuldigten; Vorinstanz; Verteidigung; Amtlich; Amtliche; Berufung; Urteil; Recht; Tagessätze; Geldstrafe; Tagessätzen; Amtlichen; Probezeit; Entscheid; Gutachten; Schwere; Vorstrafe; Drohung; Urteils; Vorinstanzlich; Anklage; Obergericht; Bedingte; Verfahren; Verteidiger; Erstanden; Vorinstanzliche; Kantons
ZHUE180056NichtanhandnahmeBeschwerde; Beschwerdeführer; Beschwerdegegner; Beschwerdegegnerin; Recht; Eintrag; Rechtlich; Beschwerdeführerin; Äusserung; Entscheid; IIIB; Äusserungen; Rechtliche; Kommentar; Rechtsmittel; Nichtanhandnahme; Fragliche; Aussage; Geleistet; Ehrverletzend; Verfügung; Obergericht; Eintrags; Fraglichen; Gesellschaftliche; Geltung; Bereich; Untersuchung; Unterland
Dieser Artikel erzielt 24 Einträge bei den Entscheiden. Wollen Sie mehr Einträge sehen?
Hier geht es zur Registrierung.
Wollen Sie werbefrei und mehr Einträge sehen? Hier geht es zur Registrierung.

Anwendung im Verwaltungsgericht

KantonFallnummerLeitsatz/StichwortSchlagwörter
BSSB.2020.12 (AG.2020.281)Rechtzeitigkeit der BerufungsanmeldungBerufung; Berufungsklägerin; Urteil; Verfahren; Strafgericht; Verfahrens; Februar; Sprache; Basel-Stadt; Januar; Gericht; Appellationsgericht; Stellt; Werden; Rechtsmittelbelehrung; Übersetzung; Schriftlich; Deutsch; Berufungsanmeldung; Gemäss; Schweiz; Vorliegend; Urteils; Eingabe; Schriftliche; Worden; Schweizerischen; Dispositiv; Entscheid; Belgien
BSSB.2018.122 (AG.2019.629)gewerbsmässiger Diebstahl, mehrfache Sachbeschädigung, mehrfacher Betrug, Urkundenfälschung, mehrfacher Hausfriedensbruch, geringfügiges Vermögensdelikt (Sachbeschädigung) sowie mehrfache Übertretung nach Art. 19a des BetäubungsmittelgesetzesBerufung; Berufungskläger; Anklage; Mehrfach; Diebstahl; Schuldig; Mehrfache; Anklagepunkt; Beschuldigte; Vorinstanz; Versucht; Diebstahls; Mehrfachen; Worden; Hausfriedensbruch; Versuchte; Urteil; Geschädigte; Verfahren; Verteidiger; Rechts; Welche; Schuldspruch; Betrug; Sachbeschädigung; Hätte; Hausfriedensbruchs; Staatsanwalt; Werden; Versuchten
Wollen Sie werbefrei und mehr Einträge sehen? Hier geht es zur Registrierung.

Anwendung im Bundesgericht

BGERegesteSchlagwörter
144 IV 207Art. 429 Abs. 1 StPO; Entschädigung. Die Strafbehörde hat im Endentscheid über die Entschädigung der beschuldigten Person zu befinden. Unterlässt sie dies, so hat sich die beschuldigte Person dagegen auf dem Rechtsmittelweg zu wehren (E. 1.7). Entschädigung; Beschwerde; Recht; Beschwerdeführer; Kantons; Person; Jugendanwaltschaft; Verfahren; Beschuldigte; Urteil; Solothurn; Rechtsmittel; Behörde; Entscheid; Rechtsmittelweg; Beschuldigten; Befinden; Entschied; Verfügung; Bundesgericht; Rechtsanwalt; Basel; Verfahrens; Basel-Stadt; Entschieden; Amtes; Geltend; Anspruch
143 IV 469 (6B_1368/2016)Art. 391 Abs. 2 und 81 Abs. 4 StPO; Art. 48 StGB; Tragweite des Verbots der reformatio in peius; Inhalt des Urteilsdispositivs; Anordnungen betreffend die Strafzumessung. Das einzig von der beschuldigten Person angerufene Berufungsgericht verletzt das Verbot der reformatio in peius (Art. 391 Abs. 2 StPO) nicht, wenn es die Strafe der ersten Instanz bestätigt, im Unterschied zu dieser aber den Strafmilderungsgrund der aufrichtigen tätigen Reue (Art. 48 lit. d StGB) in ihren Erwägungen verneint und diesen im Urteilsdispositiv auch nicht aufführt. Art. 48 StGB nennt lediglich einzelne Strafzumessungsfaktoren und ist nicht notwendiger Bestandteil des Urteilsdispositivs im Sinne von Art. 81 Abs. 4 lit. a StPO (E. 4). été; Peine; Jugement; Reformatio; L'autorité; Consid; Détention; Canton; Dispositif; Disposition; Recours; Pejus; Juridique; Avant; Circonstance; Atténuante; Retenu; Cantonal; Décision; Condamné; Faveur; Suite; Instance; Cantonale; Pénal; D'une; Précédente; Parti; Pénale; Ainsi

Anwendung im Bundesstrafgericht

BSGLeitsatzSchlagwörter
BP.2019.31Verfahrenshandlung der Strafkammer (Art. 20 Abs. 1 lit. a i.V.m. Art. 393 Abs. 1 lit. b StPO).Beschwerde; Beschwerdeführerin; Befehl; Einsprache; Sachverhalt; Akten; Recht; Kammer; Verfahren; Verfahren; Angefochten; Vorinstanz; Angefochtene; Person; Anklage; Sachverhalts; Verfügung; Schuldig; Bundesstrafgericht; Gericht; Verfahrens; Geschäftsbesorgung; Ungetreue; Privatkläger; Angefochtenen; Entscheid; Beschwerdekammer; Bundesstrafgerichts; Hierzu
BB.2019.24Verfahrenshandlung der Strafkammer (Art. 20 Abs. 1 lit. a i.V.m. Art. 393 Abs. 1 lit. b StPO).Beschwerde; Beschwerdeführerin; Befehl; Einsprache; Sachverhalt; Akten; Kammer; Verfahren; Recht; Angefochten; Vorinstanz; Angefochtene; Person; Anklage; Verfahren; Sachverhalts; Schuldig; Gericht; Verfügung; Verfahrens; Bundesstrafgericht; Privatkläger; Angefochtenen; Entscheid; Hierzu; Geschäftsbesorgung; Partei; Ungetreue; Urteil
SWISSRIGHTS verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf der Website nalysieren zu können. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutz