E-MailWeiterleiten
LinkedInLinkedIn

Value Added Tax Act (VAT)

Art. 72VAT from 2020

Art. 72 Value Added Tax Act (VAT) drucken

Art. 72 Correction of errors in the return

1 If the taxable person discovers errors in his tax returns in the course of drawing up his annual accounts, he must correct them at the latest in the return for the reporting period in which the 180th day after the end of the relevant business year falls.

2 The taxable person is obliged to retrospectively correct recognised errors in returns relating to past tax periods unless the tax claims for these tax periods have become legally binding or have prescribed.

3 The retrospective corrections of the returns must be notified in the form specified by the FTA.

4 In the case of system-based errors that are difficult to ascertain, the FTA may grant the taxable person facilities under Article 80.



Dieser Gesetzesartikel ist im Jahr 2020 (prüfen Sie auf Aktualität) in Kraft getreten. Es besteht kein Anspruch auf Aktualität und Vollständigkeit/Richtigkeit. Wir verweisen Sie dazu auf www.admin.ch.

Wollen Sie werbefrei und mehr Einträge sehen? Hier geht es zur Registrierung.

Anwendung im Bundesverwaltungsgericht

BVGELeitsatzSchlagwörter
A-2950/2019MehrwertsteuerBeschwerde; Beschwerdeführerin; Steuer; MWSTG; Inland; Recht; Einfuhr; Erhebung; Einfuhrsteuer; Mehrwertsteuer; Vorinstanz; Leistung; Bundesverwaltungsgericht; Wertfreigrenze; Leistungen; Inlandsteuer; Einsprache; Verfahren; Vorliegenden; Entgelt; Einspracheentscheid; Person; Sachverhalt; Normenkontrolle; Gericht; Bezug; Urteil; Angefochtene
A-3398/2017MehrwertsteuerSteuer; Recht; MWSTG; Beschwerde; Mehrwertsteuer; Beschwerdeführer; Verfügung; Betreibung; Forderung; Zahlung; Teilhaber; Anwaltssozietät; Verfahren; Steuerperiode; Rechtsöffnung; Urteil; Steuerperioden; Angefochten; Steuerforderung; Zahlungsbefehl; Rechtsöffnungsverfügung; Entscheid; Angefochtene; BVGer; Gesellschaft; „Rechtsöffnungsverfügung; Dispositiv; Angefochtenen; Rechtsvorschlag

Anwendung im Bundesstrafgericht

BSGLeitsatzSchlagwörter
RR.2013.181Auslieferung an Deutschland.
Auslieferungsentscheid (art. 55 IRSG).
Recht; Beschwerde; Sachverhalt; Auslieferung; Rechtshilfe; Beschwerdeführer; Steuer; Schweiz; Entscheid; Barkeit; Bundesstrafgericht; Umsatzsteuer; Sachverhalts; Staat; Seitige; Bundesstrafgerichts; Deutschland; Verfahren; Mehrwertsteuer; Zimmermann; MWSTG; Hamburg; Behörde; Urteil; Erwägung; Bundesgericht; IVm; Beilage; Eingabe
SWISSRIGHTS verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf der Website nalysieren zu können. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutz