E-MailWeiterleiten
LinkedInLinkedIn

Loi fédérale sur la circulation routière (LCR)

Art. 57 LCR de 2020

Art. 57 Loi fédérale sur la circulation routière (LCR) drucken

Art. 57

Règles complémentaires de circulation

1 Le Conseil fédéral peut édicter des règles complémentaires de circulation et prévoir, lorsque des circonstances particulières l’exigent, des exceptions aux règles de circulation, notamment pour l’armée et pour la protection civile. Il peut également édicter de telles règles pour des routes à sens unique.1

2 Après avoir consulté les cantons, le Conseil fédéral désignera les routes principales à priorité de passage.

3 Il arrêtera des dispositions concernant:

a.
les signes à donner par la police et, d’entente avec les cantons, les attributs permettant de reconnaître la police de la circulation;
b.
le contrôle des véhicules et de leurs conducteurs à la frontière;
c.
le contrôle des véhicules de la Confédération et de leurs conducteurs;
d.
la réglementation de la circulation par les soins des organes militaires;
e.
la reconstitution des faits lors d’accidents où sont en cause des véhicules automobiles militaires.

4 ...2

5 Le Conseil fédéral peut prescrire:

a.
que les occupants de voitures automobiles utilisent les dispositifs de retenue (ceintures de sécurité ou systèmes analogues);
b.3
que les conducteurs et les passagers des véhicules motorisés à deux roues ainsi que des quadricycles légers à moteur, des quadricycles à moteur et des tricycles à moteur portent un casque protecteur.4

1 Nouvelle teneur selon le ch. I de la LF du 6 oct. 1989, en vigueur depuis le 1er fév. 1991 (RO 1991 71; FF 1986 III 197).
2 Introduit par le ch. I de la LF du 20 mars 1975, en vigueur depuis le 1er août 1975 (RO 1975 1257 1268 art. 1; FF 1973 II 1141). Abrogé par le ch. I de la LF du 6 oct. 1989, en vigueur depuis le 1er fév. 1991 (RO 1991 71; FF 1986 III 197).
3 Nouvelle teneur selon le ch. I de la LF du 15 juin 2012, en vigueur depuis le 1er janv. 2013 (RO 2012 6291; FF 2010 7703).
4 Introduit par le ch. I de la LF du 21 mars 1980, en vigueur depuis le 1er juil. 1981 (RO 1981 505; FF 1979 I 217).


Dieser Gesetzesartikel ist im Jahr 2020 (prüfen Sie auf Aktualität) in Kraft getreten. Es besteht kein Anspruch auf Aktualität und Vollständigkeit/Richtigkeit. Wir verweisen Sie dazu auf www.admin.ch.

Wollen Sie werbefrei und mehr Einträge sehen? Hier geht es zur Registrierung.

Art. 57 Loi fédérale sur la circulation routière (SVG) - Anwendung bei den Gerichten

Anwendung im Kantonsgericht

Dieser Gesetzesartikel wurde bei folgenden kantonalen Gerichtsentscheiden referenziert/angewendet (nicht abschliessend):

KantonFallnummerLeitsatz/StichwortSchlagwörter
BESK 2016 424Widerhandlungen gegen das StrassenverkehrsgesetzFahre; Berufung; Berufungsführer; Urteil; Aussage; Recht; Aussagen; Verfahren; Strasse; Verkehr; Gefahren; Fahrzeug; Radstreifen; Schuldig; Befehl; Linke; Vorinstanz; Fahrrad; Abbiegen; Sachverhalt; -Strasse; Verfahrens; Urteil; Verletzung; Berufungsführers; Unfall; Vortritt

Anwendung im Bundesgericht

BGERegesteSchlagwörter
137 IV 290 (6B_5/2011)Art. 57 Abs. 5 lit. a SVG; Art. 3a Abs. 1 VRV; Tragen von Sicherheitsgurten. Gemäss Art. 3a Abs. 1 VRV müssen Führer und mitfahrende Personen die vorhandenen Sicherheitsgurten während der Fahrt tragen. "Während der Fahrt" bedeutet die Teilnahme im Verkehr. Die Gurtentragpflicht besteht auch bei einem Halt vor einem Rotlicht (E. 3.3). Sicherheit; Sicherheitsgurt; Sicherheitsgurte; Fahrt; Sicherheitsgurten; Fahrzeug; Verkehr; Fahrt; Beschwerde; Nichttragen; Auslegung; Gurten; Strasse; Luzern; Fahrzeugführer; Urteil; während; Gurtentragpflicht; Personen; Strassenverkehr; Beschwerdeführer; Wortlaut; Rechtliche; Ausnahmeregelung; Nichttragens; Fahrt; Rotlicht; Führer
135 IV 97 (6B_352/2008)Art. 57b SVG; Verbot von Radarwarngeräten. Unabhängig von ihrer Funktionsweise sind sämtliche Geräte und Vorrichtungen verboten, die den Fahrzeugführer davor warnen, bei einer allfälligen Überschreitung der erlaubten Geschwindigkeit ertappt und verzeigt zu werden. Darunter fällt auch das Gerät "Amigo" (E. 2). Gerät; Geräte; Radarwarngerät; Geschwindigkeit; Amigo; Beschwerde; Radarwarngeräte; Kontrolle; Strassenverkehrs; Beschwerdeführer; Verkehr; Fahrzeug; Verkehrs; Vorrichtungen; Beschwerdeführers; Radaranlage; Tempo; Kontrollen; Amigo-Gerät; Botschaft; Zweck; Gerätes; Warnen; Gesetzliche; Über; Stören; Unwirksam
SWISSRIGHTS verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf der Website nalysieren zu können. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutz