E-MailWeiterleiten
LinkedInLinkedIn

Loi fédérale sur la circulation routière (LCR)

Art. 49 LCR de 2020

Art. 49 Loi fédérale sur la circulation routière (LCR) drucken

Art. 49

Piétons

1 Les piétons utiliseront le trottoir. À défaut de trottoir, ils longeront le bord de la chaussée et, si des dangers particuliers l’exigent, ils circuleront à la file. À moins que des circonstances spéciales ne s’y opposent, ils se tiendront sur le bord gauche de la chaussée, notamment de nuit à l’extérieur des localités.

2 Les piétons traverseront la chaussée avec prudence et par le plus court chemin en empruntant, où cela est possible, un passage pour piétons. Ils bénéficient de la priorité sur de tels passages, mais ne doivent pas s’y lancer à l’improviste.1


1 Nouvelle teneur selon le ch. I de la LF du 23 juin 1961 en vigueur depuis le 1er janv. 1963 (RO 1962 1407 1420 art. 99 al. 2; FF 1961 I 393).


Dieser Gesetzesartikel ist im Jahr 2020 (prüfen Sie auf Aktualität) in Kraft getreten. Es besteht kein Anspruch auf Aktualität und Vollständigkeit/Richtigkeit. Wir verweisen Sie dazu auf www.admin.ch.

Wollen Sie werbefrei und mehr Einträge sehen? Hier geht es zur Registrierung.

Art. 49 Loi fédérale sur la circulation routière (SVG) - Anwendung bei den Gerichten

Anwendung im Kantonsgericht

Dieser Gesetzesartikel wurde bei folgenden kantonalen Gerichtsentscheiden referenziert/angewendet (nicht abschliessend):

KantonFallnummerLeitsatz/StichwortSchlagwörter
SGUV 2011/38Entscheid Art. 37 Abs. 2 UVG: Kollision zwischen einem Personenwagen und einer Fussgängerin abseits eines Fussgängerstreifens. Trotz Vortrittsverwehrung ist aufgrund der konkreten Verhältnisse nicht von einem grobfahrlässigen Verhalten der Fussgängerin auszugehen. Kürzung der Taggeldleistungen ist nicht zulässig (Entscheid des Versicherungsgerichts des Kantons St. Gallen vom 19. Januar 2012, UV 2011/38). Beschwerde; Beschwerdeführerin; Unfall; Sicher; Strasse; Fussgänger; Fahrzeug; Fussgängerstreifen; Beschwerdegegnerin; Fahrzeuglenker; Einsprache; Fahrlässig; Zugang; Parkplätze; Rechts; Welche; Rechtlich; Polizei; Unfallhergang; Kollision; Einspracheentscheid; Parkplätzen; Rechtliche; Gehör; Versicherung; Oktober; Versicherte
BESK 2019 18fahrlässige schwere Körperverletzung, Widerhandlung gegen das StrassenverkehrsgesetzSchuldig; Beschuldigte; Privatklägerin; Fussgänger; Fussgängers; Fussgängerstreifen; Beschuldigten; Strasse; Fahrzeug; Fahren; Kollision; Schwer; Hätte; Verfahren; Schwere; Urteil; Welche; Körper; Geschwindigkeit; Stellt; Erstinstanzliche; Gutachten; Unfall; Fussgängerstreifens; Verfahrens; Berufung; Körperverletzung
Dieser Artikel erzielt 5 Einträge bei den Entscheiden. Wollen Sie mehr Einträge sehen?
Hier geht es zur Registrierung.
Wollen Sie werbefrei und mehr Einträge sehen? Hier geht es zur Registrierung.

Anwendung im Verwaltungsgericht

KantonFallnummerLeitsatz/StichwortSchlagwörter
SGUV 2011/38Entscheid Art. 37 Abs. 2 UVG: Kollision zwischen einem Personenwagen und einer Fussgängerin abseits eines Fussgängerstreifens. Trotz Vortrittsverwehrung ist aufgrund der konkreten Verhältnisse nicht von einem grobfahrlässigen Verhalten der Fussgängerin auszugehen. Kürzung der Taggeldleistungen ist nicht zulässig (Entscheid des Versicherungsgerichts des Kantons St. Gallen vom 19. Januar 2012, UV 2011/38). Beschwerde; Beschwerdeführerin; Unfall; Strasse; Fussgänger; Fahrzeug; Beschwerdegegnerin; Fussgängerstreifen; Fahrlässig; Fahrzeuglenker; Einsprache; Recht; Zugang; Parkplätze; Unfallhergang; Kollision; Versicherung; Polizei; Einspracheentscheid; Gehör; Parkplätzen; Verkehrsregeln; Verletzt; Person; Grobe; Verletzung; Grobfahrlässig; Taggeldleistungen
Wollen Sie werbefrei und mehr Einträge sehen? Hier geht es zur Registrierung.

Anwendung im Bundesgericht

BGERegesteSchlagwörter
132 III 249Art. 46 Abs. 1 VRV; Art. 59 Abs. 2 und 49 Abs. 1 SVG; Unfall auf einer Strasse ohne Trottoir; Selbstverschulden des nicht links auf der Fahrbahn gehenden Fussgängers. Bedeutung der einzelnen Mitursachen im Rahmen von Art. 59 Abs. 2 SVG; quotenmässige Aufteilung des Gesamtschadens (E. 3.1). Auslegung des in Art. 49 Abs. 1 SVG enthaltenen und in Art. 46 Abs. 1 VRV konkretisierten Gebots des Linksgehens bei fehlendem Trottoir (E. 3.2 und 3.3). Bemessung des Schadenersatzes im Rahmen von Art. 59 Abs. 2 SVG; Festlegung der Haftungsquote; Gewicht des Selbstverschuldens (E. 3.5). Zivilkläger; Fahrbahn; Strasse; Vorinstanz; Angeklagte; Schaden; Strassen; Fussgänger; Urteil; Selbstverschulden; Verkehr; Verletzt; Umstände; Gehen; Fahrzeug; Verschulden; Berufung; Abstand; Strassenrand; Verkehrsregel; Vorgeworfen; Bundesgericht; Gebot; Zivilklägers; Trottoir; Recht; Vorsicht; Mitursache; Regel
129 IV 39Fahrlässige Körperverletzung (Art. 125 StGB); Verhaltenspflichten des Fahrzeuglenkers und des Fussgängers bei einem durch eine Verkehrsinsel unterteilten Fussgängerstreifen (Art. 33 Abs. 2, Art. 49 Abs. 2 SVG; Art. 6 Abs. 1, Art. 47 Abs. 2 und 3 VRV); Vertrauensgrundsatz (Art. 26 SVG). Die Fussgängerin, die einen durch eine Verkehrsinsel unterteilten Fussgängerstreifen überquert, muss auf der Insel warten, wenn ein von rechts kommendes Fahrzeug so nahe ist, dass es nicht mehr rechtzeitig anhalten könnte (E. 2.1). Die Fahrzeuglenkerin darf darauf vertrauen, dass die Fussgängerin ihre Beobachtungs- und Wartepflicht einhält. Erkennt sie indessen bei der gebotenen Aufmerksamkeit konkrete Anzeichen für ein verkehrswidriges Verhalten der Fussgängerin, muss sie alle zur Vermeidung eines Zusammenstosses erforderlichen Vorkehrungen treffen (E. 2.2). Fussgänger; Verkehr; Fussgängers; Fussgängerstreifen; Verkehrsinsel; Fahrzeug; Strasse; Unterteilt; Streifen; Vortritt; Fahrzeuglenker; Fussgängerin; Unterteilten; Strassen; Verkehrsregelung; Aufmerksamkeit; Übergangs; überqueren; Vorinstanz; Fahrbahn; Rechtzeitig; Anhalten; Anzeichen; Sind; Beschwerde; Fahrzeuglenker; Verhalten; Trottoir; Betreten
SWISSRIGHTS verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf der Website nalysieren zu können. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutz