E-MailWeiterleiten
LinkedInLinkedIn

Schweizerische Strafprozessordnung (StPO)

Art. 44 StPO vom 2021

Art. 44 Schweizerische Strafprozessordnung (StPO) drucken

Art. 144

Einvernahme mittels Videokonferenz

1 Staatsanwaltschaft und Gerichte können eine Einvernahme mittels Videokonferenz durchführen, wenn das persönliche Erscheinen der einzuvernehmenden Person nicht oder nur mit grossem Aufwand möglich ist.

2 Die Einvernahme wird in Ton und Bild festgehalten.


Dieser Gesetzesartikel ist im Jahr 2021 (prüfen Sie auf Aktualität) in Kraft getreten. Es besteht kein Anspruch auf Aktualität und Vollständigkeit/Richtigkeit. Wir verweisen Sie dazu auf www.admin.ch.

Wollen Sie werbefrei und mehr Einträge sehen? Hier geht es zur Registrierung.

Art. 44 Schweizerische Strafprozessordnung (StPO) - Anwendung bei den Gerichten

Anwendung im Kantonsgericht

Dieser Gesetzesartikel wurde bei folgenden kantonalen Gerichtsentscheiden referenziert/angewendet (nicht abschliessend):

KantonFallnummerLeitsatz/StichwortSchlagwörter
ZHPS160010Kostenrechnung (Beschwerde über ein Betreibungsamt)Beschwerde; Recht; SchKG; Kantonale; Recht; Beschwerdeführer; Schuldbetreibung; Konkurs; Schuldbetreibungs; Kanton; Rechtshilfe; Beschwerdegegner; Konkurssachen; Verfahren; Aufsichtsbehörde; Auskunft; Betreibungsregister; Schriftlich; Verfahren; Bezirksgericht; Pfäffikon; Verwaltungsbehörden; Beschluss; Gebühr; Bestimmungen; Kostenrechnung; Bundesrecht; Bundesgericht; Schriftliche; Unentgeltlich
SHNr. 50/1999/14 Art. 8, Art. 11 f., Art. 14 und Art. 16 OHG; Art. 43 f. und Art. 395a StPO. Entschädigungs- und Genugtuungsansprüche des Opfers; Rechtsweg; Beteiligung des Opfers im Strafverfahren Opfer; Verfahren; Schadenersatz; Genugtuung; Opfers; Entschädigung; Vormundschaftsamt; Rechte; Kanton; Einzutreten; Zivilforderung; Ansprüche; Obergericht; Beiständin; Vertreter; Erstinstanzlichen; Einzutreten; Berufungsverfahren; Vormundschaftsbehörde; Ausserdem; Verfahren; Schaffhausen; Zivilrechtliche; Forderungen; Zivilforderungen; Täter; Zivilansprüche; Genugtuungsansprüche; Pflege

Anwendung im Bundesgericht

BGERegesteSchlagwörter
142 IV 105 (6B_640/2015)Art. 59 Abs. 4 Satz 1 StGB; stationäre therapeutische Behandlung von psychischen Störungen, Beginn der fünfjährigen Dauer. Der mit der stationären Behandlung verbundene Freiheitsentzug im Sinne von Art. 59 Abs. 4 Satz 1 StGB umfasst auch den Freiheitsentzug zwischen der rechtskräftigen sowie vollstreckbaren Massnahmeanordnung und dem effektiven Behandlungsbeginn (E. 4 und 5). Massnahme; Behandlung; Freiheit; Stationäre; Freiheitsentzug; Anstalt; Stationären; Urteil; Haftanstalt; Verbundene; Sicherheitshaft; Therapeutisch; Therapeutische; HEER; Effektiv; Anordnung; Entscheid; Beschwerde; Schweiz; Gericht; Gerichtlich; Rechtskräftig; Effektive; Unterbringung; Vollzugs; Gerichtliche; Massnahmen; Rechtskräftigen; Massnahmeunterworfene; Bezirksgericht
115 III 1Art. 44 SchKG; Vermögensbeschlagnahme zur Deckung von Untersuchungs-, Prozess- und Strafvollzugskosten (§ 83 StPO des Kantons Zürich). Aufgrund von Art. 44 SchKG können die Kantone die Beschlagnahme von Vermögen des Angeschuldigten zur Deckung von Untersuchungs-, Prozess- und Strafvollzugskosten vorsehen. Diese Beschlagnahmemöglichkeit erstreckt sich nicht nur auf Gegenstände oder Vermögenswerte, die einen bestimmten Zusammenhang mit den verfolgten Straftaten aufweisen (E. 3 und 4; Präzisierung der Rechtsprechung). Beschlag; Konkurs; SchKG; Beschlagnahme; Rechtliche; Recht; Staatliche; Untersuchung; Verfahren; Staat; Untersuchungs; Vermögens; Kantone; Bundesgericht; Deckung; Schuldbetreibung; Durchsetzung; Vollzugskosten; Angeschuldigten; Staatlichen; Kostenforderungen; Forderung; Konkursmasse; Rechtsprechung; Entscheid; Verfahrens; Rechtlicher; Schuldbetreibungs; Sicherung; Forderungen

Anwendung im Bundesstrafgericht

BSGLeitsatzSchlagwörter
BG.2016.21Conflit de fors (art. 40 al. 2 CPP).Schuldig; Beschuldigte; Beschuldigten; Recht; Bundes; Konto; Zahlung; Anlage; Recht; Kunde; Klage; Anleger; Kunden; Geschädigte; Anklage; Gericht; Gesellschaft; Zahlungen; Geschädigten; Über; Geschäft; Konten; Person; Urteil; Geschäfts; Vermögenswert; Kapital
SK.2014.53Verletzung des Fabrikations- oder Geschäftsgeheimnisses (Art. 162 Abs. 1 StGB); Rückweisung durch Bundesgericht.Richt; Bundes; Urteil; Verfahren; Bundesgericht; Schuldig; Geschäft; Recht; Geschäfts; Beschuldigte; Geheim; Geheim; E-Mail; Privatklägerschaft; Verfahrens; Bundesgerichts; Fabrikations; Recht; Geschäftsgeheimnis; Bundesanwaltschaft; Verfahren; Geschäftsgeheimnisse; Beschuldigten; Entschädigung; Bezug; Bundesstrafgericht; Fabrikationsoder; Beschwerde
SWISSRIGHTS verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf der Website nalysieren zu können. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutz