E-MailWeiterleiten
LinkedInLinkedIn

Cudesch da procedura civila svizzer (CPC)

Art. 373 Cudesch da procedura civila svizzer (CPC) drucken

Art. 373 Reglas generalas da procedura

1 Las partidas pon:

a.
reglar sezzas la procedura da cumpromiss;
b.
reglar la procedura da cumpromiss tras in renviament ad in urden da procedura da cumpromiss;
c.
suttametter la procedura da cumpromiss ad in dretg da procedura da lur tscherna.

2 Sche las partidas n'han betg reglà la procedura, vegn quella fixada da la dretgira da cumpromiss.

3 Il president da la dretgira da cumpromiss po decider sulet davart singulas dumondas da procedura, sche las partidas u ils auters commembers da la dretgira da cumpromiss l'han autorisà da far quai.

4 La dretgira da cumpromiss sto garantir il tractament egual da las partidas e lur dretg sin attenziun giuridica e realisar ina procedura cuntradictorica.

5 Mintga partida po sa laschar represchentar.

6 Cuntravenziuns cunter las reglas da la procedura ston vegnir contestadas immediatamain, uschiglio na pon ellas betg pli vegnir fatgas valair pli tard.


Dieser Gesetzesartikel ist im Jahr 2021 in Kraft getreten. Es besteht kein Anspruch auf Aktualität und Vollständigkeit/Richtigkeit. Wir verweisen Sie dazu auf www.admin.ch.

Wollen Sie werbefrei und mehr Einträge sehen? Hier geht es zur Registrierung.

Art. 373 Cudesch da procedura civila svizzer (ZPO) - Anwendung bei den Gerichten

Anwendung im Kantonsgericht

Dieser Gesetzesartikel wurde bei folgenden kantonalen Gerichtsentscheiden referenziert/angewendet (nicht abschliessend):

KantonFallnummerLeitsatz/StichwortSchlagwörter
SHNr. 60/2002/14 Art. 49 VRG; Art. 372 ZPO. Revision von Rekursentscheiden der Verwaltungsbehörden Revision; Bundes; Recht; Revisionsgr; Revisionsgründe; Bundesrecht; Kanton; Wiedererwägung; Entscheid; Schaffhausen; Kantons; Verfahren; Verwaltungsbehörde; Verwaltungsrechtspflege; Verwaltungsakt; Rekursentscheid; Tatsachen; Verwaltungsverfahren; Bundesrechts; Verletzung; Schaffhauser; Erhebliche; Vorbemerkungen; Regelung; Beschwerdeführer; Verwaltungsakte; Beweismittel; Revisionsmöglichkeiten; Verwaltungsbehörden

Anwendung im Verwaltungsgericht

KantonFallnummerLeitsatz/StichwortSchlagwörter
ZHPG150004Hinterlegung und Zustellung eines SchiedsspruchesSchiedsspruch; Obergericht; Gericht; Schiedsgerichts; Zustellung; Kanton; Schiedsspruchs; Partei; Hinterlegung; Parteien; Kantons; Zuständig; Zuständigkeit; Obergerichts; Fahrens; Gerichte; GOG/ZH; Schiedsspruches; Verwaltungskommission; Sekretär; OFK-ZPO; Schiedsgerichts; Planinic/Erk; Obmann; Staatliches; Verfahrenshandlung; Exemplar; Oberrichter
Wollen Sie werbefrei und mehr Einträge sehen? Hier geht es zur Registrierung.

Anwendung im Bundesgericht

BGERegesteSchlagwörter
101 Ia 13Art. 4 BV; Kann ein unbestrittenes Rechtsbot einen definitiven Rechtsöffnungstitel darstellen? Wird mit einem Rechtsbot die Anerkennung eines materiellen Klagebegehrens verlangt, so ist es vor Art. 4 BV nicht haltbar, ein unbestritten gebliebenes Rechtsbot einer gerichtlichen Schuldanerkennung im Sinne von Art. 80 SchKG gleichzustellen. Hingegen ist es zulässig, dass die Kantone ein unbestrittenes Rechtsbot, das sich bloss auf die Anerkennung einer detaillierten Kostenrechnung bezieht, einem vollstreckbaren gerichtlichen Urteil gleichstellen, sofern die Partei, welcher die Liste zugestellt wird, im Rechtsbot darauf aufmerksam gemacht wird, dass die Kosten als anerkannt gelten, falls binnen der gesetzlichen Frist dagegen nicht Einsprache erhoben wird. Recht; Urteil; Kostenliste; Rechtsbot; Kanton; Gerichtliche; Wirth; Partei; Wallis; Gerichtlichen; Kantons; Unbestritten; Vollstreckbar; Kantonsgericht; Hedwig; Vollstreckbaren; Rechtsöffnung; Anerkennung; Unbestrittene; Wird; Einsprache; SchKG; Brunner; Zivilprozess; Kostenrechnung; Beschwerde; Entscheid; Liste; Erhob
SWISSRIGHTS verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf der Website nalysieren zu können. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutz