E-MailWeiterleiten
LinkedInLinkedIn

Cudesch da procedura civila svizzer (CPC)

Art. 333 Cudesch da procedura civila svizzer (CPC) drucken

Art. 333 Nova decisiun en chaussa

1 Sche la dretgira approvescha la dumonda da revisiun, abolescha ella sia decisiun precedenta e decida da nov.

2 En la nova decisiun decida ella er davart ils custs da la procedura precedenta.

3 Ella communitgescha sia decisiun cun ina motivaziun en scrit.



Dieser Gesetzesartikel ist im Jahr 2021 in Kraft getreten. Es besteht kein Anspruch auf Aktualität und Vollständigkeit/Richtigkeit. Wir verweisen Sie dazu auf www.admin.ch.

Wollen Sie werbefrei und mehr Einträge sehen? Hier geht es zur Registrierung.

Art. 333 Cudesch da procedura civila svizzer (ZPO) - Anwendung bei den Gerichten

Anwendung im Kantonsgericht

Dieser Gesetzesartikel wurde bei folgenden kantonalen Gerichtsentscheiden referenziert/angewendet (nicht abschliessend):

KantonFallnummerLeitsatz/StichwortSchlagwörter
ZHLZ150014Abänderung UnterhaltVerfahren; Partei; Berufung; Urteil; Abänderung; Parteien; Beklagten; Abänderungs; Unentgeltliche; Revision; Berufungsverfahren; Türkei; Unterhalt; Gericht; Vorinstanz; Bezirksgericht; Erstinstanzliche; Entscheid; Beschwerde; Rechtspflege; Gerichtskosten; Aufhebung; Rechtsbeistand; Verfahrens; Verhältnisse; Mutter; Dielsdorf
ZHLH130003Revision (Ehescheidung, vorsorgliche Massnahmen)Revision; Kinder; Beklagten; Verfahren; Entscheid; Berufung; Besuch; Besuchs; Klägers; Bezirksgericht; Verfahren; Urteil; Revisionsgesuch; Besuchsrecht; Revisionsverfahren; Revisionsgr; Ziffer; Obergericht; Beweismittel; Partei; Abänderung; Gericht; Unentgeltliche; Parteien; Rechtspflege; Aufhebung; Verfahrens; Obergerichts
Dieser Artikel erzielt 10 Einträge bei den Entscheiden. Wollen Sie mehr Einträge sehen?
Hier geht es zur Registrierung.
Wollen Sie werbefrei und mehr Einträge sehen? Hier geht es zur Registrierung.

Anwendung im Bundesgericht

BGERegesteSchlagwörter
96 II 266Nichtigkeitsbeschwerde in Zivilsachen. Art. 68 Abs. 1 OG. Die beim Appellationshof des Kantons Bern eingereichte Nichtigkeitsklage gegen die im summarischen Verfahren getroffenen Entscheide des Gerichtspräsidenten im Kanton Bern ist keinordentliches Rechtsmittel. Nicht der Entscheid des Appellationshofes, sondern jener des Gerichtspräsidenten ist somit der letztinstanzliche im Sinne des Art. 68 Abs. 1 OG (Erw. 1). Werkvertrag. Art. 367 Abs. 2 OR. Ortliche Zuständigkeit des Richters zur Ernennung von Sachverständigen (Erw. 2 und 3). Entscheid; Gerichtspräsident; Gerichtspräsidenten; Recht; Sachverständige; Gesuch; Vorsorgliche; Beweisführung; Appellation; LEUCH; Beschwerde; Oberhasli; Bundesgericht; Prüfung; örtlich; Beschwerdeführer; Ablieferung; Zuber; Werkes; Nichtigkeitsbeschwerde; Angefochten; Heimgartner; Vorgesehene; Nichtigkeitsklage; Zuständigkeit; Appellationshof; Urteil; Massnahme; Kanton
SWISSRIGHTS verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf der Website nalysieren zu können. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutz