E-MailWeiterleiten
LinkedInLinkedIn

Bundesgesetz über die berufliche Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenvorsorge (BVG)

Art. 20 BVG vom 2021

Art. 20 Bundesgesetz über die berufliche Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenvorsorge (BVG) drucken

Art. 20 Waisen

Die Kinder des Verstorbenen haben Anspruch auf Waisenrenten, Pflegekinder nur, wenn der Verstorbene für ihren Unterhalt aufzukommen hatte.


Dieser Gesetzesartikel ist im Jahr 2021 (prüfen Sie auf Aktualität) in Kraft getreten. Es besteht kein Anspruch auf Aktualität und Vollständigkeit/Richtigkeit. Wir verweisen Sie dazu auf www.admin.ch.

Wollen Sie werbefrei und mehr Einträge sehen? Hier geht es zur Registrierung.

Anwendung im Bundesgericht

BGERegesteSchlagwörter
146 V 129 (9C_529/2019) Art. 70 Abs. 2 ATSG ; Vorleistungspflicht; Gesetzeslücke. In Ergänzung von Art. 70 Abs. 2 ATSG ist die Invalidenversicherung vorleistungspflichtig für Hilfsmittel, deren Übernahme durch die Invaliden- oder Unfallversicherung umstritten (und durch die Krankenversicherung ausgeschlossen) ist (E. 5.6). Leistung; Unfall; Vorleistung; Invaliden; Unfallversicherung; Invalidenversicherung; Vorleistungspflicht; Hilfsmittel; Sozialversicherung; Leistungspflicht; IV-Stelle; Krankenversicherung; Umstritten; Aufzählung; Auslegung; Beschwerde; Verfügung; Recht; Anspruch; Übernahme; Urteil; Wortlaut; Verfahren; Vorleistungspflichtig; Leistungen; Gesetzgeber; Militärversicherung; Swica;
144 V 327Art. 20a Abs. 1 lit. a, Art. 49 Abs. 2 Ziff. 3 BVG; Art. 89a Abs. 6 Ziff. 3 ZGB; Hinterlassenenleistungen der weitergehenden beruflichen Vorsorge; Todesfallkapital; Begünstigung des überlebenden Lebenspartners. Begünstigte Person einer Lebensgemeinschaft zu sein, setzt deren ununterbrochene, mindestens fünfjährige Dauer unmittelbar vor dem Tod der versicherten Person voraus (Beantwortung der im Urteil 9C_284/2015 vom 22. April 2016 E. 3, nicht publ. in: BGE 142 V 233, aber in: SVR 2016 BVG Nr. 33 S. 135, offengelassenen Frage) (E. 4.1 und 4.2). Vorsorge; Person; Pensionskasse; Anspruch; Personen; Lebensgemeinschaft; Lebenspartner; Todesfallkapital; Ununterbrochen; Begünstigung; Begünstigt; Vorsorgereglement; Anspruchsberechtigt; Wortlaut; Vorsorgeeinrichtung; Begünstigte; Beschwerde; Begünstigte; Anspruchsberechtigte; Erheblichem; Masse; Partner; Berufliche; Kinder; Verstorbenen; Gesetzliche; Vorinstanz; Reglement; Unterstützung

Anwendung im Bundesverwaltungsgericht

BVGELeitsatzSchlagwörter
D-2975/2016Nichteintreten auf Asylgesuch und Wegweisung (Dublin-Verfahren)Beschwerde; Beschwerdeführer; Dublin; Deutschland; Ehefrau; Dublin-III-VO; Verfahren; Beschwerdeführers; Antrag; Schutz; Recht; Internationalen; Staat; Asylgesuch; Bundesverwaltungsgericht; Zuständig; Schweiz; Kostenvorschuss; Verfügung; Mitgliedstaat; Wegweisung; Deutschen; Behörden; Akten; Verfahrens; AsylV; Kriterien; Urteil; Wiederaufnahme
C-1050/2012RenteBeschwerde; Witwe; Beschwerdeführer; Beschwerdeführerin; B-act; Witwen; Konkubinat; Zeitpunkt; Recht; Witwenrente; Anspruch; Bundesverwaltungsgericht; Pflege; Verfahren; Verwitwung; Verheiratet; Einsprache; Parteien; Beilage; Gemeinsame; Konkubinats; Witwer; Beilagen; Hinterlassenen; Vorinstanz; Gemeinsamen; Kinder; Bundesgericht; Bundesgesetzes
SWISSRIGHTS verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf der Website nalysieren zu können. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutz