E-MailWeiterleiten
LinkedInLinkedIn

Strafgesetzbuch (StGB)

Art. 185 StGB vom 2022

Art. 185 Strafgesetzbuch (StGB) drucken

Art. 185

222

1. Wer jemanden der Freiheit beraubt, entführt oder sich seiner sonst wie bemächtigt, um einen Dritten zu einer Handlung, Unter­las­sung oder Duldung zu nötigen,

wer die von einem anderen auf diese Weise geschaffene Lage aus­nützt, um einen Dritten zu nötigen,

wird mit Frei­heitsstrafe nicht unter einem Jahr bestraft.

2. Die Strafe ist Freiheitsstrafe nicht unter drei Jahren, wenn der Täter droht, das Opfer zu töten, körperlich schwer zu verletzen oder grau­sam zu behandeln.

3. In besonders schweren Fällen, namentlich wenn die Tat viele Men­schen betrifft, kann der Täter mit lebenslänglicher Freiheitsstrafe bestraft werden.

4.223 Tritt der Täter von der Nötigung zurück und lässt er das Opfer frei, so kann er milder bestraft werden (Art. 48a).

5. Strafbar ist auch, wer die Tat im Ausland begeht, wenn er in der Schweiz verhaftet und nicht ausgeliefert wird. Artikel 7 Absätze 4 und 5 sind anwendbar.224

222 Fassung gemäss Ziff. I des BG vom 9. Okt. 1981, in Kraft seit 1. Okt. 1982 (AS 1982 1530; BBl 1980 I 1241).

223 Fassung gemäss Ziff. II 2 des BG vom 13. Dez. 2002, in Kraft seit 1. Jan. 2007 (AS 2006 3459; BBl 1999 1979).

224 Fassung des zweiten Satzes gemäss Ziff. II 2 des BG vom 13. Dez. 2002, in Kraft seit 1. Jan. 2007 (AS 2006 3459; BBl 1999 1979).


Dieser Gesetzesartikel ist im Jahr 2022 in Kraft getreten. Es besteht kein Anspruch auf Aktualität und Vollständigkeit/Richtigkeit. Wir verweisen Sie dazu auf www.admin.ch.

Wollen Sie werbefrei und mehr Einträge sehen? Hier geht es zur Registrierung.

Art. 185 Strafgesetzbuch (StGB) - Anwendung bei den Gerichten

Anwendung im Kantonsgericht

Dieser Gesetzesartikel wurde bei folgenden kantonalen Gerichtsentscheiden referenziert/angewendet (nicht abschliessend):

KantonFallnummerLeitsatz/StichwortSchlagwörter
ZHSB140363Qualifizierte Geiselnahme etc. Schuldig; Beschuldigte; Beschuldigten; Urteil; Geisel; Vorinstanz; Geiselnahme; Recht; Polizei; Freiheit; Staatsanwaltschaft; Recht; Verteidigung; Freiheitsstrafe; Privatkläger; Berufung; Körper; Ausgrenzung; Busse; Körperverletzung; Vorinstanzliche; Beamte; Ziffer; Dispositiv; Widerhandlung; Aussage; Aussagen
LU21 03 136Art. 140 und 185 StGB. Zwischen Raub nach Art. 140 StGB und Geiselnahme nach Art. 185 StGB besteht Idealkonkurrenz, wenn die Bedrohung der Geisel bezweckt, den Schalterbeamten zum Öffnen des vom Schalter getrennten Kassenraumes zu verhalten .Geisel; Geiselnahme; Raubes; Tatbestand; Schalter; Kassenraum; Angriff; Angeklagte; Raubtatbestand; Freiheit; Auffassung; Gewahrsam; Bundesgericht; Unrechtsgehalt; Bankangestellte; Rechtsgüter; Stratenwerth; Delnon; Rüdy; Schweizerisches; Schalterraum; Tatbestände; Riedo; Gewalt; Recht; Obergericht; Idealkonkurrenz

Anwendung im Verwaltungsgericht

KantonFallnummerLeitsatz/StichwortSchlagwörter
BSSB.2016.114 (AG.2017.659)versuchter Raub, mehrfache Geiselnahme und unberechtigtes Verwenden eines (Motor-) FahrradesSchuldig; Beschuldigte; Gericht; Urteil; Beschuldigten; Täter; Recht; Über; Freiheitsstrafe; Berufung; Geiselnahme; Aufgr; Recht; Überfall; Staatsanwalt; Akten; Staatsanwaltschaft; Verteidigung; Anschlussberufung; Gerichts; Appellationsgericht; Gericht; Basel; Aussage; Erstinstanzlich; Tragebeutel; Mehrfache; Täters; Körpergrösse
AGAGVE 2009 25AGVE - Archiv 2009 Straf-undMassnahmenvollzug 107 [...] 25 Bedingte Entlassung aus dem Strafvollzug Die bedingte Entlassung...Schwerde; Führer; Lassung; Dingt; Entlassung; Dingte; Recht; Beschwerdeführer; Bedingte; Vollzug; Urteil; Gutachten; Verfügung; Dingten; Bewährung; Vollzug; Gnose; Führers; Bedingten; Verhalten; Vollzugs; Urteilung; Künftige; Schwerdeführers; Freiheit; Verwaltungsgericht; Fortmassnahmen
Wollen Sie werbefrei und mehr Einträge sehen? Hier geht es zur Registrierung.

Anwendung im Bundesgericht

BGERegesteSchlagwörter
132 IV 102Art. 68 Ziff. 2 StGB; Strafzumessung bei retrospektiver Realkonkurrenz. Die Annahme einer hypothetischen lebenslänglichen Gesamtstrafe setzt voraus, dass entweder die Grundstrafe oder die Zusatzstrafe auf lebenslängliches Zuchthaus lauten (E. 9.2.3).
Zusatz; Zusatzstrafe; Lebenslänglich; Zuchthaus; Lebenslängliche; Grund; Gesamtstrafe; Vorinstanz; Grundstrafe; Urteil; Hypothetische; Zeitige; Täter; Freiheitsstrafe; Beurteilt; Recht; Beschwerde; Schärfung; Richter; Begangen; Beschwerdeführer; Italien; Taten; Hypothetischen; Lebenslängliches; Bedroht; Mordtat; Italienischen; Verurteilt
129 IV 22Art. 185 Ziff. 2 StGB; qualifizierte Geiselnahme. Wird die Drohung, der Geisel einen der in Art. 185 Ziff. 2 StGB aufgezählten Nachteile zuzufügen, direkt und ausschliesslich an einen Dritten, der genötigt werden soll, gerichtet, so ist diese Bestimmung ebenfalls anwendbar, sofern der so auf diesen Dritten ausgeübte Druck erheblich grösser als der vom Grundtatbestand erfasste ist und der Täter mindestens mit Eventualvorsatz beabsichtigte, einen solchen Druck auszuüben (E. 2). Art. 68 Ziff. 1 Abs. 1, 147 und 156 StGB; Konkurrenz zwischen betrügerischem Missbrauch einer Datenverarbeitungsanlage und Erpressung. Die Erpressung umfasst den betrügerischen Missbrauch einer Datenverarbeitungsanlage, wenn sich aus den konkreten Umständen ergibt, dass die beiden Widerhandlungen derart eng verbunden sind, dass das Verhalten, das durch Art. 147 StGB erfasst wird, nur der Unterstützung der Erpressung dient bzw. zu deren Verwirklichung notwendig ist (E. 4). Der Umstand, dass im vorliegenden Fall keine Konkurrenz zwischen den beiden Widerhandlungen besteht, kann auf die Strafzumessung nur einen geringfügigen Einfluss haben (E. 5). Art. 11, 63 und 66 StGB; Strafreduktion bei verminderter Zurechnungsfähigkeit. Es verletzt Bundesrecht, wenn die kantonale Instanz, ohne dies zu begründen, die einem Angeklagten auferlegte Strafe nur um 40% reduziert, obwohl sie von einer in mittlerem Masse verminderten Zurechnungsfähigkeit ausgeht (E. 6.2). Art. 49 OR; Genugtuung. Genugtuungssummen, die dem Opfer einer Geiselnahme und dessen Angehörigen zuzusprechen sind (E. 7). Victime; été; Menace; Infraction; Auteur; être; L'auteur; Otage; Francs; Cit; Aient; Extorsion; Avait; était; Toute; Peine; Tiers; Fédéral; Courant; Arrêt; D'une; Recourant; Indemnité; Atteinte; Moyen; L'otage; Qu'il; Qu'elle; Ainsi

Anwendung im Bundesverwaltungsgericht

BVGELeitsatzSchlagwörter
D-1105/2017Aufhebung vorläufige Aufnahme (Asyl)Beschwerde; Beschwerdeführer; Damaskus; Syrien; Syrische; Situation; Wegweisung; Urteil; Bundesverwaltungsgericht; Syrischen; Person; Recht; Verfügung; Rückkehr; Auszugehen; Hende; Vollzug; Wegweisungsvollzug; Gewalt; Behörden; Schweiz; Vollzug; Behandlung; Auszugehen; Militär; Syria; Erachte
D-6111/2015Aufhebung vorläufige Aufnahme (Asyl)Beschwerde; Beschwerdeführer; Wegweisung; Syrien; Schweiz; Urteil; Freiheit; Vollzug; Bundesverwaltungsgericht; Verfügung; Freiheitsstrafe; Wegweisungsvollzug; Sachverhalt; Situation; Interesse; Aufhebung; Hende; Beschwerdeführers; Wegweisungsvollzugs; Rechtlich; Zumutbar; Längerfristig; Mehrfachen; Rechtliche; Vorinstanz; Verletzung; Verhalten; Gewalt

Anwendung im Bundesstrafgericht

BSGLeitsatzSchlagwörter
BP.2012.39Einziehungsbeschlagnahme (Art. 263 Abs. 1 lit. d StPO). Bestellung einer amtlichen Verteidigung (Art. 132 Abs. 1 lit. a und b StPO i.V.m. Art. 133 StPO). Beschwerde; Zahlung; Beschwerdeführer; Zahlungen; Recht; Recht; Verjährung; Verteidigung; Limited; Konto; Beschlagnahmt; Beschlag; Verfahren; Gelder; Vermögenswerte; Ziffer; Beschlagnahme; Bundesgericht; Wiesen; Handlung; Amtlich; Ersatzforderung; Verfahren; Entscheid; Amtliche; Zusammenhang; AStGB
SWISSRIGHTS verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf der Website nalysieren zu können. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutz