E-MailWeiterleiten
LinkedInLinkedIn

Cudesch da procedura civila svizzer (CPC)

Art. 156 Cudesch da procedura civila svizzer (CPC) drucken

Art. 156 Protecziun d'interess degns da vegnir protegids

Sche l'examinaziun da las cumprovas periclitescha ils interess degns da vegnir protegids d'ina partida u da terzas persunas, sco en spezial ses secrets da fatschenta, prenda la dretgira las mesiras necessarias.


Dieser Gesetzesartikel ist im Jahr 2021 in Kraft getreten. Es besteht kein Anspruch auf Aktualität und Vollständigkeit/Richtigkeit. Wir verweisen Sie dazu auf www.admin.ch.

Wollen Sie werbefrei und mehr Einträge sehen? Hier geht es zur Registrierung.

Art. 156 Cudesch da procedura civila svizzer (ZPO) - Anwendung bei den Gerichten

Anwendung im Kantonsgericht

Dieser Gesetzesartikel wurde bei folgenden kantonalen Gerichtsentscheiden referenziert/angewendet (nicht abschliessend):

KantonFallnummerLeitsatz/StichwortSchlagwörter
ZHPE190017Feststellung / Kosten- und Entschädigungsfolgen etc.Beschwerde; Klage; Entscheid; Vollmacht; Bezirksgericht; Vorinstanz; Rechtspflege; Unentgeltliche; Gesuch; Unentgeltlichen; Begründung; Antrag; Partei; Zivil; Eingabe; Obergericht; Frist; Bewilligung; Verfügung; Verfahren; Vertreten; Beschwerdeverfahren; Entscheidgebühr; Parteientschädigung; Akten; Gelte; Unrichtig; Beklagten; Anforderungen
ZHPE190018Feststellung / Kosten- und Entschädigungsfolgen etc.Beschwerde; Klage; Vorinstanz; Entscheid; Vollmacht; Gesuch; Bezirksgericht; Rechtspflege; Unentgeltliche; Frist; Partei; Unentgeltlichen; Begründung; Antrag; Bewilligung; Verfahren; Eingabe; Zivil; Verfügung; Obergericht; Vertreten; Anforderungen; Unrichtig; Beschwerdeverfahren; Akten; Erweist; Gelte; Oberrichter
Dieser Artikel erzielt 49 Einträge bei den Entscheiden. Wollen Sie mehr Einträge sehen?
Hier geht es zur Registrierung.
Wollen Sie werbefrei und mehr Einträge sehen? Hier geht es zur Registrierung.

Anwendung im Verwaltungsgericht

KantonFallnummerLeitsatz/StichwortSchlagwörter
SGHG.2004.94Entscheid Art. 2 LugÜ (SR 0.275.11); Art. 2 und Art. 112 Abs. 1 IPRG (SR 291); Art. 14 Klagten; Beklagten; Kläg; Klägact; Arbeitnehmer; Rechnung; Arbeitnehmerüberlassungsverträge; Recht; Vertrag; LugÜ; Über; Klage; Verfahren; Verrechnung; Bestritt; Ansprüche; Einzelfirma; Duplik; Bestritten; Vereinbart; Betrag; Landgericht; Fürstlichen; Rechnungen; Arbeitnehmerüberlassungsverträgen; Arbeitsvertrag; Liechtenstein; Forderungen
Wollen Sie werbefrei und mehr Einträge sehen? Hier geht es zur Registrierung.

Anwendung im Bundesgericht

BGERegesteSchlagwörter
113 Ia 433Art. 4 BV; Kantonales Zivilprozessrecht. a) Es ist nicht willkürlich, wenn im Bündner Zivilprozess die richterliche Fragepflicht gemäss Art. 112 Abs. 1 ZPO auf Beweisofferten nicht unbesehen angewendet wird (E. 1). b) Die Verhandlungsmaxime gemäss Art. 156 Abs. 2 und 3 der Bündner ZPO wird in willkürlicher Weise verletzt, wenn die Klage mangels Beweisen abgewiesen wird, obwohl die nicht bewiesene Tatsache aufgrund der Vorbringen und des Verhaltens der Parteien eindeutig zugestanden ist (E. 4). Beschwerde; Beschwerdegegner; Beweis; Klage; Grundbuch; Kantonsgericht; Willkürlich; Wendet; Partei; Vorbringen; Bündner; Beschwerdeführerin; Behauptung; Angewendet; Zugestanden; Ausführung; Zivilprozess; Grundbucheintrag; Beschwerdegegners; Verhalten; Candrian; Tatsache; Worden; Rüge; Ausführungen; Fragepflicht; Graubünden; Grundbucheintragung; Richter; Bestritten
SWISSRIGHTS verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf der Website nalysieren zu können. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutz