E-MailWeiterleiten
LinkedInLinkedIn

Schweizerische Zivilprozessordnung (ZPO)

Art. 144 ZPO vom 2021

Art. 144 Schweizerische Zivilprozessordnung (ZPO) drucken

Art. 144 Erstreckung

1 Gesetzliche Fristen können nicht erstreckt werden.

2 Gerichtliche Fristen können aus zureichenden Gründen erstreckt werden, wenn das Gericht vor Fristablauf darum ersucht wird.


Dieser Gesetzesartikel ist im Jahr 2021 (prüfen Sie auf Aktualität) in Kraft getreten. Es besteht kein Anspruch auf Aktualität und Vollständigkeit/Richtigkeit. Wir verweisen Sie dazu auf www.admin.ch.

Wollen Sie werbefrei und mehr Einträge sehen? Hier geht es zur Registrierung.

Art. 144 Schweizerische Zivilprozessordnung (ZPO) - Anwendung bei den Gerichten

Anwendung im Kantonsgericht

Dieser Gesetzesartikel wurde bei folgenden kantonalen Gerichtsentscheiden referenziert/angewendet (nicht abschliessend):

KantonFallnummerLeitsatz/StichwortSchlagwörter
ZHPS200144KonkurseröffnungSchuldner; Konkurs; Schuldnerin; Betreibung; Beschwerde; Zahlung; Zahlungsfähigkeit; Gläubiger; Betreibungsregister; Forderung; Betreibungsregisterauszug; Konkursforderung; Gläubigerin; Verfügung; Betreibungen; Glaubhaft; Forderungen; Finanziell; Frist; Konkurseröffnung; Finanzielle; Beschwerdegegnerin; Beschwerdeverfahren; Urteil; Zeige; Betreibungsforderungen; Entscheid; Konkursamt; Gericht; Betreibungsamt
ZHHE190490BauhandwerkerpfandrechtGesuch; Pfandsumme; Frist; Gesuchsgegnerin; Eintrag; -strasse; Eintragung; Gericht; Liegenschaft; Verfahren; GBBl; Miteigentum; Grundbuch; Ordentlichen; Dispositiv-Ziffer; Einzelgericht; Entscheid; Partei; Grundbuchamt; Pfandrecht; Bauhandwerkerpfandrecht; Klage; Definitiv; Gerichtsgebühr; Arbeit; Vorbehalten; Stellungnahme; Streitwert; Grundstück
Dieser Artikel erzielt 454 Einträge bei den Entscheiden. Wollen Sie mehr Einträge sehen?
Hier geht es zur Registrierung.
Wollen Sie werbefrei und mehr Einträge sehen? Hier geht es zur Registrierung.

Anwendung im Verwaltungsgericht

KantonFallnummerLeitsatz/StichwortSchlagwörter
ZHHE200293BauhandwerkerpfandrechtGesuchsgegnerin; Eintrag; Eintragung; Grundbuch; Partei; Handwerkerpfandrecht; Gericht; Pfandrecht; Verfahren; Frist; Grundstück; Parteien; Bauhandwerkerpfandrecht; Anspruch; Glaubhaft; Pfandrechts; Einzelgericht; Grundbuchamt; Ziffer; Leistungen; Pfandsumme; Ordentlichen; Entscheid; Definitiv; Generalunternehmer; Stellung; Dispositiv-Ziffer; Parteientschädigung; Beantragt; Subunternehmer
ZHVB170002AufsichtsbeschwerdeBeschwerde; Beschwerdeführer; Recht; Aufsicht; Aufsichts; Akten; Aufsichtsbeschwerde; Verfahren; Entscheid; Bezirksgericht; E-Mail; Beschwerdegegner; Obergericht; Winterthur; Kanton; Beschwerdeführers; Eingabe; Rechtsmittel; Kantons; Vergleich; Verfügung; Beschwerdegegnerin; Anzeige; Gericht; Obergerichts; Geschäfts-Nr; Verfahrens; Verwaltung; Aufsichtsbehörde; Partei
Wollen Sie werbefrei und mehr Einträge sehen? Hier geht es zur Registrierung.

Anwendung im Bundesgericht

BGERegesteSchlagwörter
141 III 554Art. 99 und 312 Abs. 2 ZPO; Sicherheit für die Parteientschädigung; Frist für die Berufungsantwort. Vorgehen der im erstinstanzlichen Verfahren ganz oder teilweise obsiegenden Partei, wenn sie im Falle eines Berufungsverfahrens ihre Parteientschädigung durch die Gegenpartei sicherstellen lassen will (E. 2). Berufung; Frist; Beschwerde; Partei; Berufungsantwort; Berufungsbeklagte; Einreichung; Sicherheit; Parteien; Gesetzliche; Verfahren; Parteientschädigung; Sicherstellung; Beschwerdeführerin; Berufungsbeklagten; Waffengleichheit; Abnahme; Berufungskläger; Verfügung; Vorinstanz; Urteil; Zivilprozessordnung; Obergericht; Sicherheitsleistung; Sicherstellungsgesuch; Leistung; Gesuch; Entscheid; Erstinstanzlichen
91 II 321Gerichtsstand der Ehescheidungsklage. Art. 144 ZGB. Ein schweizerischer Ehegatte mit Wohnsitz in der Schweiz kann die Ehescheidungsklage ausschliesslich an seinem Wohnsitz anbringen. Massgebend ist der Wohnsitz bei Eintritt der Rechtshängigkeit des Streites. Das kantonale Recht bestimmt, welcher prozessuale Akt die Rechts hängigkeit herbeiführt; dagegen steht es ihm nicht zu, dem klagen den Ehegatten ausser dem in diesem Zeitpunkt bestehenden Wohn sitz noch einen andern (frühern) Wohnsitz als Gerichtsstand zur Wahl zu stellen. Wohnsitz; Recht; Gericht; Scheidung; Klage; Scheidungsklage; Hängigkeit; Rechtshängigkeit; Obergericht; Entscheid; Klagen; Friedensrichter; Ehegatte; Richter; Kanton; Ehemann; Zuständig; Bauma; Bezirks; Bundes; Zeitpunkt; Gerichtsstand; Läge; Kantonale; Ehegatten; Klagende; Ehefrau; Bezirksgericht; Selbständig; Berufung

Kommentare zum Gesetzesartikel

AutorKommentarJahr
Nina J. Frei Kommentar, Schweizerische Zivilprozessordnung2012
SWISSRIGHTS verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf der Website nalysieren zu können. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutz