E-MailWeiterleiten
LinkedInLinkedIn

Cudesch da procedura civila svizzer (CPC)

Art. 122 Cudesch da procedura civila svizzer (CPC) drucken

Art. 122 Liquidaziun dals custs da process

1 Sche la partida, a la quala la giurisdicziun gratuita è vegnida concedida, perda, vegnan ils custs da process liquidads sco suonda:

a.
l'assistent giuridic gratuit vegn indemnisà adequatamain tras il chantun;
b.
ils custs da dretgira van a quint dal chantun;
c.
a la cuntrapartida vegnan restituids ils pajaments anticipads prestads;
d.
la partida, a la quala la giurisdicziun gratuita è vegnida concedida, sto pajar l'indemnisaziun a la cuntrapartida.

2 Sche la partida, a la quala la giurisdicziun gratuita è vegnida concedida, gudogna e sche l'indemnisaziun da la partida n'è betg u probablamain betg incassabla, vegn l'assistent giuridic gratuit indemnisà adequatamain tras il chantun. Cun il pajament va la pretensiun al chantun.


Dieser Gesetzesartikel ist im Jahr 2021 in Kraft getreten. Es besteht kein Anspruch auf Aktualität und Vollständigkeit/Richtigkeit. Wir verweisen Sie dazu auf www.admin.ch.

Wollen Sie werbefrei und mehr Einträge sehen? Hier geht es zur Registrierung.

Art. 122 Cudesch da procedura civila svizzer (ZPO) - Anwendung bei den Gerichten

Anwendung im Kantonsgericht

Dieser Gesetzesartikel wurde bei folgenden kantonalen Gerichtsentscheiden referenziert/angewendet (nicht abschliessend):

KantonFallnummerLeitsatz/StichwortSchlagwörter
ZHRB200018Erbteilung (Honorar unentgeltliche Rechtspflege)Recht; Beschwerde; Unentgeltliche; Beschwerdeführerin; Rechtsbeiständ; Unentgeltlichen; Rechtsbeiständin; Vorinstanz; Beklagten; Entschädigung; Entscheid; Rechtsbeistand; Gericht; Verfügung; Dispositiv-Ziffer; Urteil; Ernennung; Verfahren; Kanton; Bestellung; Partei; Rechtsvertretung; Formell; Formelle; Rechtsanwältin; Begründung; Urteils; Gesuch; Rechtspflege; über
ZHPA190040Honorar Beschwerde; Entschädigung; Beschwerdeführer; Unentgeltlich; Vorinstanz; Unentgeltliche; Aufwand; Entscheid; Unentgeltlichen; Rechtsbeistand; Barauslage; AnwGebV; Barauslagen; Partei; Verfahren; Zeitaufwand; Stunden; Rechtsanwalt; Gericht; Notwendige; Honorar; Festsetzung; Hauptverhandlung; Beschwerdeführers; Mehrwertsteuer; Zugesprochen; Gebühr; Beschwerdeverfahren
Dieser Artikel erzielt 440 Einträge bei den Entscheiden. Wollen Sie mehr Einträge sehen?
Hier geht es zur Registrierung.
Wollen Sie werbefrei und mehr Einträge sehen? Hier geht es zur Registrierung.

Anwendung im Verwaltungsgericht

KantonFallnummerLeitsatz/StichwortSchlagwörter
ZHVB170015Aufsichtsbeschwerde gegen einen aufsichtsrechtlichen Beschwerdeentscheid sowie RechtsverweigerungsbeschwerdeBeschwerde; Friedensrichter; Bezirk; Bezirksgericht; Friedensrichteramt; Beschwerdeführer; Aufsicht; Gemeinde; Uster; Beschluss; Verwaltungskommission; Obergericht; Gesuch; Bezirksgerichts; Verfahren; Unentgeltliche; Obergerichts; Fehle; Aufsichtsbeschwerde; Treten; Aufsichtsbehörde; Rechtspflege; Antrag; Zuständigkeit; Rungsbeschwerde; Betreibung; Stundung; Erlass; Einzutreten
ZHVO150093Gesuch um unentgeltliche RechtspflegeRecht; Unentgeltliche; Gesuch; Schlichtungsverfahren; Rechtsbeistand; Unentgeltlichen; Schlichtungsbehörde; Person; Mietsachen; Rechtspflege; Bezirkes; Hinwil; Verfahren; Obergericht; Rechtsanwalt; Kanton; Obergerichts; Lebens; Liegenschaft; Hauptsache; Bestellung; Akten; Gericht; Rechtsbeistandes; Unentgeltlicher; Obergerichtspräsident; Gesuchstellende; Zeitpunkt
Wollen Sie werbefrei und mehr Einträge sehen? Hier geht es zur Registrierung.

Anwendung im Bundesgericht

BGERegesteSchlagwörter
140 III 501 (4A_374/2013)Art. 106 ZPO, Art. 74 Abs. 2 lit. a BGG; Auferlegung der Parteientschädigung an den Kanton im Rechtsmittelverfahren um unentgeltliche Rechtspflege, Rechtsfrage von grundsätzlicher Bedeutung. Ob die ZPO in einem (Rechtsmittel-)Verfahren um Gewährung der unentgeltlichen Rechtspflege eine Grundlage für die Auferlegung der (vollen) Parteikosten an den Kanton als unterliegende Partei bietet, stellt eine Rechtsfrage von grundsätzlicher Bedeutung dar (E. 1.3). Obsiegt die um unentgeltliche Rechtspflege nachsuchende Partei im Beschwerdeverfahren, ist ihr vom Kanton die volle Parteientschädigung auszurichten (E. 4). Recht; Beschwerde; Partei; Unentgeltliche; Rechtspflege; Kanton; Verfahren; Vorinstanz; Unentgeltlichen; Beschwerdeverfahren; Entschädigung; Entscheid; Beschwerdeführerin; Parteien; Bundesgericht; Parteientschädigung; Partei; Parteikosten; Aufwand; Urteil; Schlichtungsbehörde; Zivilprozess; Gesuch; Rechtsfrage; Verfahrens; Vollen; Schibler; Rechtsmittel; Fürsprecher; Honorar
140 III 167 (5A_39/2014)Entlassung aus der ärztlich angeordneten fürsorgerischen Unterbringung (Art. 426 Abs. 1 i.V.m. Art. 429 Abs. 1 ZGB) durch die kantonale Beschwerdeinstanz; Parteientschädigung (Art. 122 Abs. 2 ZPO). Zur Bemessung der Parteientschädigung der obsiegenden, im Genuss unentgeltlicher Rechtspflege und Verbeiständung prozessierenden Beschwerdeführerin (E. 2). Recht; Partei; Erwachsenenschutz; Kindes; Unentgeltlich; Erwachsenenschutzgericht; Entschädigung; Beschwerde; Unentgeltliche; Kanton; Bundes; Amtlich; Entscheid; Referentin; Bundesgericht; Rechtsprechung; Anwalts; Parteientschädigung; Fürsorgerische; Rechtspflege; Bern; Partei; Unterbringung; Erwachsenenschutzgerichts; Unhaltbar; Amtliche; Abteilung; Vertretene; Obsiegenden; Stundenansatzes

Kommentare zum Gesetzesartikel

AutorKommentarJahr
Frank Emmel Kommentar zur Schweizerischen Zivilprozessordnung [ZPO]2016
Frank Em-mel Kommentar zur Schwei- zerischen Zivilprozessordnung [ZPO]2016
SWISSRIGHTS verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf der Website nalysieren zu können. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutz