E-MailWeiterleiten
LinkedInLinkedIn

Strafgesetzbuch (StGB)

Der Art. 107 StGB wurde aufgehoben bzw. ist im Jahr 2022 nicht mehr enthalten.

Art. 107 Strafgesetzbuch (StGB) - Anwendung bei den Gerichten

Anwendung im Kantonsgericht

Dieser Gesetzesartikel wurde bei folgenden kantonalen Gerichtsentscheiden referenziert/angewendet (nicht abschliessend):

KantonFallnummerLeitsatz/StichwortSchlagwörter
ZHSU130046Verletzung der Verkehrsregeln Schuldig; Beschuldigte; Beschuldigten; Berufung; Uster; Bezirk; Busse; Urteil; Vorinstanz; Statthalteramt; Arbeit; Gemeinnützige; Aussage; Fahre; Gericht; Verkehrsregeln; Verletzung; Kantons; Bezirkes; Bezirks; Bezirksgericht; Worden; Ersatzfreiheitsstrafe; Verletzt; Urteils; Liciur; Fahrzeug; Sachverhalt; Aussagen; Korrekt
SOSTBER.2013.46Gesuch um Anordnung gemeinnütziger Arbeit anstelle der Ersatzfreiheitsstrafe aus GeldstrafeArbeit; Gemeinnützige; Verhältnisse; Befehl; Urteil; Voraussetzung; Entscheid; Revision; Busse; Voraussetzungen; Finanzielle; Ersatzfreiheitsstrafe; Angefochtene; Anordnung; Recht; Geldstrafe; Gemeinnütziger; Verurteilte; Gerichts; Verschlechtert; Verfügt; Basel-Landschaft; Staatsanwaltschaft; Geändert; Sanktion; Nachträglich; Rechtskräftig; Liesse

Anwendung im Bundesgericht

BGERegesteSchlagwörter
135 IV 126 (6B_1023/2008)Art. 51 StGB und Art. 104 i.V.m. Art. 51 StGB. Werden gleichzeitig Strafen unterschiedlicher Art ausgesprochen, ist die Untersuchungshaft auf die Hauptstrafe anzurechnen, unabhängig davon, ob diese bedingt oder unbedingt ausfällt. Somit wird die Untersuchungshaft in erster Linie auf die Freiheitsstrafe, dann auf die Geldstrafe und zuletzt auf die Busse angerechnet (E. 1.3). Untersuchungshaft; Anrechnung; Busse; Geldstrafe; Freiheit; Freiheitsstrafe; Anzurechnen; Hauptstrafe; Gesetzgeber; Recht; Urteil;Gesetzbuches; Rechnet; Kantons; Beschwerde; Arbeit; Gemeinnützige; JEANNERET; Nichtbezahlung; Vergehen; Geregelt; Bedingte; Botschaft; Übertretungsbusse; Entziehende; Richter; Obergericht; Wonach
135 IV 170 (6B_1040/2008)Art. 365 ff. StGB, Art. 3 Abs. 1 lit. c Ziff. 1 VOSTRA-Verordnung. Verurteilungen wegen Übertretungen des StGB, des MStG oder anderer Bundesgesetze sind in VOSTRA entweder bei Bussen über 5'000 Franken oder bei gemeinnütziger Arbeit über 180 Stunden einzutragen. Es verletzt Bundesrecht, für die Eintragung nicht auf die massgebliche Bussensumme, sondern auf die Ersatzfreiheitsstrafe und die ihr äquivalente gemeinnützige Arbeit abzustellen (E. 1-5). Busse; VOSTRA; Eintrag; Gemeinnützige; Eintragung; Arbeit; Ersatzfreiheitsstrafe; Verordnung; Bussen; VOSTRA-Verordnung; Verschulden; Übertretung; Stunden; Vorinstanz; Register; Urteil; Gemeinnütziger; Beschwerde; Verschuldens; Obergrenze; Bussensumme; Freiheitsstrafe; Übertretungen; Anzahl; Kantons; Sanktion; Problem; Geldstrafe; Regel

Anwendung im Bundesstrafgericht

BSGLeitsatzSchlagwörter
SK.2016.58Gesuch um Umwandlung einer Busse in gemeinnützige ArbeitBundesstrafgericht; Gesuch; Beschwerde; Bundesstrafgerichts; Arbeit; Gemeinnützige; Gericht; Busse; Kammer; Urteil; Stunden; Ersatzfreiheitsstrafe; Einzelrichter; Bundesanwaltschaft; Ersatzstrafe; Kanton; Verfügung; Schriftlich; Beschwerdekammer; Gerügt; Vollzugskanton; Feststellung; Regel; Begründet; StBOG; Freiheitsstrafe; Gesuchsteller; Zentrale;
SWISSRIGHTS verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf der Website nalysieren zu können. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutz