E-MailWeiterleiten
LinkedInLinkedIn

Legge sulle multe disciplinari (LMD)

Art. 1 LMD dal 2020

Art. 1 Legge sulle multe disciplinari (LMD) drucken

Art. 1 Principi

1 È punito con una multa disciplinare secondo una procedura semplificata (procedura della multa disciplinare) chiunque commette una contravvenzione prevista:

a.
in una delle seguenti leggi:
1.
legge federale del 16 dicembre 20051 sugli stranieri,
2.
legge del 26 giugno 19982 sull’asilo,
3.
legge federale del 19 dicembre 19863 contro la concorrenza sleale,
4.
legge federale del 1° luglio 19664 sulla protezione della natura e del paesaggio,
5.
legge del 20 giugno 19975 sulle armi,
6.
legge del 21 giugno 19326 sull’alcool,
7.
legge federale del 19 dicembre 19587 sulla circolazione stradale (LCStr),
8.
legge del 19 marzo 20108 sul contrassegno stradale (LUSN),
9.
legge federale del 3 ottobre 19759 sulla navigazione interna,
10.
legge del 3 ottobre 195110 sugli stupefacenti (LStup),
11.
legge del 7 ottobre 198311 sulla protezione dell’ambiente,
12.
legge del 20 giugno 201412 sulle derrate alimentari,
13.
legge federale del 3 ottobre 200813 concernente la protezione contro il fumo passivo,
14.
legge forestale del 4 ottobre 199114,
15.
legge del 20 giugno 198615 sulla caccia,
16.
legge federale del 21 giugno 199116 sulla pesca,
17.
legge federale del 23 marzo 200117 sul commercio ambulante; o
b.
in un’ordinanza emanata in virtù di una legge di cui alla lettera a numeri 1-9 e 11-17.

2 La procedura della multa disciplinare si applica soltanto alle fattispecie contravvenzionali che figurano in un elenco di cui all’articolo 15.

3 Non si applica alle contravvenzioni perseguite e giudicate secondo la legge federale del 22 marzo 197418 sul diritto penale amministrativo.

4 La multa disciplinare ammonta al massimo a 300 franchi.

5 Non è tenuto conto né dei precedenti né della situazione personale dell’imputato.


1 RS 142.20
2 RS 142.31
3 RS 241
4 RS 451
5 RS 514.54
6 RS 680
7 RS 741.01
8 RS 741.71
9 RS 747.201
10 RS 812.121
11 RS 814.01
12 RS 817.0
13 RS 818.31
14 RS 921.0
15 RS 922.0
16 RS 923.0
17 RS 943.1
18 RS 313.0


Dieser Gesetzesartikel ist im Jahr 2020 (prüfen Sie auf Aktualität) in Kraft getreten. Es besteht kein Anspruch auf Aktualität und Vollständigkeit/Richtigkeit. Wir verweisen Sie dazu auf www.admin.ch.

Wollen Sie werbefrei und mehr Einträge sehen? Hier geht es zur Registrierung.

Art. 1 Legge sulle multe disciplinari (OBG) - Anwendung bei den Gerichten

Anwendung im Kantonsgericht

Dieser Gesetzesartikel wurde bei folgenden kantonalen Gerichtsentscheiden referenziert/angewendet (nicht abschliessend):

KantonFallnummerLeitsatz/StichwortSchlagwörter
ZHHE190174Vorsorgliche MassnahmenRecht; Streitgegenständliche; Recht; Verfahren; Streitgegenständlichen; Urteil; Beklagten; Rechtlich; Aussage; Verfahren; Massnahme; Aussagen; Person; Gericht; Mannheim; Rechtliche; Hende; Partei; Deutsche; Streit; Landgericht; Tatsache; Parteien; Sachverhalt; Reichen; Vorwurf; Tribunal; Tatsachen
ZHSU180017Übertretung von VerkehrsvorschriftenSchuldig; Beschuldigte; Berufung; Beschuldigten; Urteil; Stadt; Führerausweis; Stadtrichteramt; Vorinstanz; Zeuge; Busse; Sicherheitslinie; Zeugen; Gericht; Nichtmitführen; Ersatzfreiheitsstrafe; Frist; Verbindung; Führerausweises; Vorinstanzliche; Verkehr; Sachverhalt; Erstinstanzliche; Entscheid; Aussage; Berufungsverfahren; Schriftlich
Dieser Artikel erzielt 8 Einträge bei den Entscheiden. Wollen Sie mehr Einträge sehen?
Hier geht es zur Registrierung.
Wollen Sie werbefrei und mehr Einträge sehen? Hier geht es zur Registrierung.

Anwendung im Verwaltungsgericht

KantonFallnummerLeitsatz/StichwortSchlagwörter
SOVWBES.2012.232VerwarnungStrasse; Geschwindigkeit; Höchstgeschwindigkeit; Leichte; Verkehrs; Beschwerde; Strassen; Urteil; Beschwerdeführer; Recht; Behörde; Bundesgericht; Entscheid; Richter; Verkehrsregel; Urteil; Geschwindigkeitsüberschreitung; Leichten; Signalisiert; Innerortsstrecke; Abweichen; Innerorts; Abweichend; Widerhandlung; Gefahr; Verschulden; Abweichende; Ordnungsbusse; Verkehrsregelverletzung
Wollen Sie werbefrei und mehr Einträge sehen? Hier geht es zur Registrierung.

Anwendung im Bundesgericht

BGERegesteSchlagwörter
145 IV 252 (6B_855/2018)Art. 1 Abs. 2 StPO; Form der Zustellung im Ordnungsbussenverfahren. Weder das Ordnungsbussengesetz noch die Ordnungsbussenverordnung enthalten Zustellungsvorschriften (E. 1.6). Für das Ordnungsbussenverfahren sind die Bestimmungen der Strafprozessordnung grundsätzlich nicht anwendbar (E. 1.6.2). Im Sinne eines qualifizierten Schweigens hat der Gesetzgeber bewusst darauf verzichtet, im Ordnungsbussengesetz eine eigene Zustellungsregelung vorzusehen oder einen Verweis auf die Zustellvorschriften der StPO einzufügen. Somit besteht im Ordnungsbussenverfahren keine besonders geregelte Zustellung im Sinne von BGE 144 IV 57 (E. 1.7). Ordnungsbusse; Ordnungsbussen; Verfahren; Zustellung; Ordnungsbussenverfahren; Verfahren; Bundes; Hinweis; Hinweisen; Recht; Übertretung; Ordnungsbussengesetz; Beschwerde; Auslegung; Gesetzgeber; Rechts; Basel-Stadt; Prozessordnung; Bundesgericht; Urteil; Verfahrens; Kanton; Rasch; Lücke; Strassenverkehr; Behörde; Empfänger; Geregelt; Übertretungen
135 IV 221 (6B_975/2008)Art. 6 OBG; Bezahlung einer Ordnungsbusse. Bezahlt der Täter die Busse nicht innert dreissigtägiger Frist, ist das ordentliche Verfahren einzuleiten. Dies gilt auch für den Fall, dass der Gebüsste innert Zahlungsfrist in Aussicht stellt, die Busse ratenweise zu tilgen. Längere Zahlungsfristen und die Möglichkeit von Ratenzahlungen widersprechen dem gesetzlichen Ziel, eine rasche und sinnvolle Handhabung der Übertretungen im Ordnungsbussenverfahren zu ermöglichen (E. 2.2).
Ordnungsbusse; Zahlung; Busse; Zahlungsfrist; Ordnungsbussen; Verfahren; Frist; Raten; Ordentliche; Ordnungsbussenverfahren; Ratenzahlung; Ratenzahlungen; Möglichkeit; Täter; Einzuleiten; Strassen; Ratenweise; Bezahlung; Übertretungen; Botschaft; Gebüsste; Urteil; Bundesgesetze; Begleichen; Gesetzbuch; Bezahlt; Rasche; Aussicht; Längere; Ordnungsbussengesetz
SWISSRIGHTS verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf der Website nalysieren zu können. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutz